Engagieren Sie sich für ein grünes Europa!

Actualité - février 22, 2018
Zusammen mit den anderen Ländern der Europäischen Union verhandelt Luxemburg diesen Frühling über die Energiezukunft Europas.

Auch wenn die nationalen Politiker eher positiv zu den Verhandlungen stehen, befinden wir uns europaweit immer noch an allerletzter Stelle, was den nationalen Anteil an erneuerbaren Energien im Konsum angeht. Somit wird der Staat Luxemburg seine Energieziele nur einhalten können in dem es einen wesentlichen Teil seiner grünen Energie aus dem Ausland einkauft.

Diesbezüglich verlangt Greenpeace, dass der luxemburgische Staat erneuerbare Energien - sauber und ohne Gesundheitsrisiko - deutlich stärker fördert und es den Bürgern so schnell wie möglich erlaubt, ihre saubere Energie selber zu produzieren und genauso fair zu konsumieren.

Wir wünschen uns dank der Hilfe des Energieministerium und dem zuständigen Minister, Etienne Schneider, das Potential der erneuerbare Energien ausschöpfen zu können. Wir wollen mit ihnen die Zukunft zeichnen. Wir wollen zeigen, dass diejenigen, die eine saubere und günstige Zukunft wollen, die der Gesundheit nicht schadet, eine starke Stimme haben.

Wie können wir dies gemeinsam erreichen? Indem Sie uns helfen Druck auf die Entscheidungsträger auszuüben:

Schritt 1

Nehmen Sie ein Foto / Selfie in der sie einen (Ideal: Gelben) Zettel mit Ihrer Nachricht in die Kamera halten.

Beispiele:

 

Hier ein bisschen Inspiration für ihre Nachrichten:

- Meine Wahl: erneuerbare Energie / Main Choix: Erneierbar Energien

- Erneuerbare Energie = Gesunde Umwelt / Erneierbar Energien = Gesond Emwëlt

- Europa ohne Kohle! / Europa ouni Kuel!

- Solarenergie für Alle! / Solarenergie fir Jiddereen!

- Trefft die richtige Entscheidung - GO GREEN! / Trefft déi richteg Décisioun - GO GREEN!

Schritt 2

Laden Sie Ihre Fotos zwischen dem 22 Februar und 15 März auf Ihren sozialen Kanälen hoch (Facebook, Twitter, Instagram, ...) inklusive des Hashtags #RenewEurope , taggen Sie den Energie-Minister Etienne Schneider (Facebook: @EtienneSchneiderLuxembourg / Twitter: @EtienneSchneide) und schicken Sie uns die Fotos als Nachricht auf unsere Facebook-Seite oder per E-mail an: .

 

>> Petition: Fordern Sie eine Energiewende in Luxemburg! <<