Schön langsam nimmt Müdigkeit und Erschöpfung zu. Vereinzelt sieht man bereits Delegierte in Sitzungen einnicken. Auch ich musste heute das erste Mal mit meinem Energiehaushalt wirklich kämpfen. Langsam nähern wir uns aber dem Kern der Sache und der Ton wird mitunter auch schon rauher. Die kleinen Inselstaaten haben sehr deutlich klargestellt, dass finanzielle Mittel für Anpassung oder Bekämpfung des Klimawandels keine Spenden sondern Verpflichtungen der Verursacher sind.

Aber wirklich unfreundlich ist gegenwärtig weniger das Gesagte als vielmehr das Ungesagte, das derzeit ordentlich für Zündstoff sorgt. Vor einem Jahr wurde in Bali von allen Ländern beschlossen, Technologietransfer und Finanzierung zu einer Prioriät der Verhandlungen zu machen. Einige Länder haben getan, was in dieser Situation zu tun ist. Sie erarbeiten Vorschläge zur Umsetzung und leiten diese an die übrigen Länder weiter. Vorschläge dieser Art kamen insbesondere von Mexiko, Norwegen und der G77 (fast alle Entwicklungsländer inclusive der mächtigen Vier China, Indien, Südafrika und Brasilien). Was aber macht ein Land, das sich die Mühe selbst Vorschläge auszuarbeiten nicht macht? Es liest die der anderen Länder, sagt was gefällt oder nicht gefällt, macht eventuell Gegenvorschläge. Legitim ist auch die Meinung, dass der Vorschlag als Ganzes nicht gut oder in die falsche Richtung führt, etc. Was aber gerade jetzt vor allem die EU bislang getan hat ist den Vorschlag der G77 einfach zu ignorieren.

Heute sollte über die Themen Technologietransfer und Finanzierung gesprochen werden. Zuerst melden sich die Philippinen für die G77 zu Wort und verweisen darauf, dass sie längst Vorschläge unterbreitet haben und bis heute auf Antwort warten. Nach einiger Zeit spricht Frankreich für die EU. Frankreich spricht lang und allgemein über die Bedeutung von Technologietransfer und über Grundzüge etc. Frankreich erwähnt auch, dass Mexiko und Norwegen Vorschläge eingebracht…. und Frankreich erwähnt 5 Minuten nach der expliziten Aufforderung der G77 endlich auf deren Vorschläge zu reagieren, diese mit keinem Wort. Auch eine Form die Verhandlungen zu erschöpfen.