Petition für die Meere

Schutzgebiete tragen wesentlich zum Erhalt der Meere bei: Sie sind ein entscheidendes Werkzeug, um die Ozeane in ihrer Vielfalt  zu bewahren und zu regenerieren. Wirksame Schutzgebiete müssen nahezu frei von menschlichen Eingriffen bleiben - Aktivitäten wie industrielle oder zerstörerische Fischerei, Walfang, Öl- und Gasförderung oder Sand- und Kiesabbau, müssen darin verboten sein.

So geben wir sensiblen oder einzigartigen Lebensräumen eine Chance zur Erholung und schützen sie vor der Zerstörung. So können wir das Überleben von Walen, Haien, Tunfischen und vielen anderen gefährdeten Arten sichern.

Das Prinzip ist simpel - wir wissen, dass es funktioniert! Höchste Zeit, zu handeln!

JA, ich unterstütze die Greenpeace-Forderung, mindestens 40 Prozent der Meere dauerhaft zur Sperrzone für zerstörerische Aktivitäten zu erklären.

Mit Unterzeichnung dieser Petition fordere ich Regierungen und die Vereinten Nationen dazu auf, ein weltweites Netz von Meeresschutzgebieten einzurichten!

 

Danke, dass Sie unsere Bemühungen unterstützen, die Meere zu schützen. Unsere Petition für die Meere ist bereits beendet - aber wir könnten Ihre Hilfe auch bei anderen Sachen benötigen

Wollen Sie mehr unternehmen?

Infos wie Sie selbst Aktiv werden können
Blogs von unseren MitarbeiterInnen und AktivistInnen

Lasst uns gemeinsam ein eindeutiges Zeichen geben, dass es massive Unterstützung für Meeresschutzgebiete gibt. Unterschreiben Sie jetzt und fordern Sie Ihre Freunde auf, das selbe zu tun!

100.000 erforderlich
 
64904 unterzeichnet

Regierungen haben ihre Gewässer so furchtbar schlecht verwaltet. So steht etwa der Blauflossen Tunfisch am Rande der kommerziellen Ausrottung. Das ICCAT Treffen in Paris ist die letzte Chance, diese ikonenhafte Spezies zu schützen. Wenn wir gesunde, lebendige Ozeane und Blauflossen Tunfische auch inder Zukunft wollen, brauchen wir bereits heute Meeresschutzgebiete.