Antiatomkrafttour in Innsbruck

Kommentar hinzufügen
Newsartikel - 3 März, 2012
3. März 2012 - Im Rahmen des ersten Jahrestages der Umwelt-und Nuklearkatastrophe in Fukushima, Japan veranstaltete Greenpeace eine Anti-Atomkraft-Tour, die in einigen Landeshauptstädten Österreichs Station machte.

In Innsbruck hielt sie am 03.03.12 in der Maria Theresien Straße. Wir sammelten Botschaften für die Opfer der Katastrophe und gegen Atomkraft auf einer langen Gedenktafel, auf die alle Passanten schreiben konnten.Die Seite mit den Botschaften gegen Atomkraft erhält der Wirtschaftsminister Mitterlehner und die andere Seite mit den Beileidsbezeugungen, auf der ein Bild von einer großen Welle ist, geht an die japanische Botschaft. Außerdem waren wir durch einen Infostand auch in anderen Themen vertreten. Die Tour war in Innsbruck sehr erfolgreich.

weiterführende Infos findet ihr hier!

Themen
Tags
Keine Kommentare gefunden Kommentar hinzufügen

Kommentar verfassen 

Füllen Sie die folgenden Felder aus, um ein anonymes Kommentar zu verfassen.
* Pflichtfelder

info

E-Mail