Hinweis: Onlinespenden bis spätestens 28.12.2014 können rechtzeitig eingezogen werden, um Ihre Spende 2014 steuerlich absetzbar zu machen.
Danke für Ihr Verständnis! ▶ Jetzt online spenden

Top im Sommer: Leitungswasser!

Newsartikel - 3 Juli, 2012
Wasser aus der Leitung ist der beste Durstlöscher

Karaffe mit Leitungswasser

Mit den Temperaturen steigt der Durst. In Österreich werden jährlich rund vier Milliarden Getränke in Einwegverpackungen verkauft. Dabei ist Leistungswasser zum Durstlöschen in den meisten Regionen am besten – kostengünstig, umweltfreundlich und stets verfügbar mit Null Kalorien. Und noch ein großer Vorteil: es muss nicht nach Hause geschleppt werden.

Leitungswasser ist unschlagbar!

Im Vergleich: Täglich einen Liter Limonade aus der 1-Liter-Flasche zu trinken kostet ca. 430 Euro pro Jahr, ein Liter Leitungswasser täglich ist um nur 50 Cent pro Jahr zu haben. Und während ein Liter Limonade 36 Stück Würfelzucker enthält und damit etwa ein Fünftel des täglichen Kalorienbedarfs abdeckt, hat Wasser Null Kalorien. Österreichisches Trinkwasser ist eines der am besten kontrollierten Lebensmittel und das Wiener Hochquellwasser hat hervorragende Qualität!

„Ein riesiger Vorteil von Leitungswasser ist auch, dass wir es immer frisch und kühl vom Wasserhahn genießen können und nicht nach Hause schleppen brauchen. Leitungswasser benötigt keine Verpackung und verursacht Null Transportemissionen. Damit rückt Leitungswasser auf der Nachhaltigkeitsskala ganz nach oben“, erklärt Mag. Elmar Schwarzlmüller, Ressourcenexperte von "die umweltberatung".


Mehrweg statt Einweg


Und wenn es doch einmal sprudelndes Mineralwasser sein soll, dann am besten aus der Mehrwegflasche, denn regionale Getränke in Mehrwegflaschen sind laut Studien die ökologisch beste Wahl. In Österreich werden derzeit keine PET-Mehrwegflaschen mehr angeboten, und Getränke in Glas-Mehrwegflaschen werden immer seltener. Aber es gibt sie noch! Mineralwasser, Bier und manchmal auch Saft sind in Glas-Mehrwegflaschen erhältlich. Glasflaschen gelten als besonders hochwertige Getränkeverpackung, da kein Stoffaustausch zwischen Getränk und Verpackungsstoff stattfindet, und sie können bis zu 40 Mal wieder befüllt werden.
Eine weitere Alternative für alle, die Wasser gerne prickelnd trinken, sind Sodasprudler, mit denen man Leitungswasser aufsprudeln kann. Beim Kauf eines solchen Gerätes ist zu beachten, dass die Sodakapseln zurückgegeben und wiederbefüllt werden können.

 

Mit frischen Kräutern

Tipp zum Selbermachen: Geschmacklich aufwerten kann man Wasser mit einem Zweig Pfefferminze, Basilikum oder Zitronenmelisse. Einfach in den Wasserkrug stecken und ein paar Eiswürfel dazu. Wenn gewünscht - etwas süßen. Das schmeckt hervorragend und ist gut für die Gesundheit, die Figur und den Geldbeutel.

Weiterlesen auf marktcheck.at:

Link-Tipp:

Quelle: die umweltberatung

Themen
Tags