Deklarierte Inhaltsstoffe

Infoseite - 23 Jänner, 2013
In dieser Kategorie werden die gesundheitlichen und ökologischen Auswirkungen von Inhaltsstoffen und Zusatzstoffen ebenso wie die ökologische Verantwortbarkeit von Produkten bewertet.

Die Gesamtbewertung der Kategorie wird auf Grundlage der Bewertung jedes einzelnen Inhaltsstoffes durchgeführt. Es wird ausschließlich das Vorhandensein eines Stoffes bewertet, nicht die Konzentration eines Stoffes im Produkt. Risiko-Bewertungen aufgrund der Konzentration im Produkt sowie der Ausgesetztheit dem Stoff gegenüber werden nicht berücksichtigt.

Inhaltsstoff-Bewertung

Grün! (Hervorragend)

  • Inhaltsstoffe/Zutaten von biologischen Lebensmittel und
  • Inhaltsstoffe von Naturkosmetika 

 Grün (Gut)

  • Grün: Nicht unter Rot, Orange oder  Grün* (bei Kosmetika) definierte Inhalts- und Zusatzstoffe.

Grün*(Kosmetik)

  • Substanzen mit bestimmten unerwünschten Eigenschaften (wie allergen) und solche die die Haut durchlässiger für toxische Substanzen machen, werden mit einem Stern markiert.

Orange (Kritisch)

Lebensmittelzusatzstoffe/E-Nummern, von denen ein Risiko für die Gesundheit ausgeht:

  • leicht allergie-auslösend
  • kritisch für Kinder
  • stört den Calcium-Haushalt u.s.w.

Rot (Ungenügend)

- Kosmetikinhaltsstoffen, die unter das "A" von "REACH" fallen, d.h. Stoffe, die aufgrund negativer Eigenschaften eine Genehmigung in der EU brauchen.

Unter diese Chemikaliengesetzgebung der EU fallen eine Reihe besonders bedenklicher Substanzen mit folgenden Eigenschaften:

  • CMR: kanzerogen (krebserregend), mutagen (erbgutverändernd), reproduktionstoxisch (fortpflanzungsgefährdend).
  • vPvB: sehr langlebig und sehr bioakkumulierbar (im Körper anreichernd)
  • hormonell wirksam
  • PBT: persistent (Langlebig), bioakkumulierbar und toxisch (besonders besorgniserregend)
  • andere ähnlich gefährliche Eigenschaften.

Darüber hinaus wurden Stoffe mit Rot bewertet, die auf der Prioritätsliste der OSPAR Konvention (Oslo-Paris-Konvention zum Schutz des Nordostatlantik) gelistet sind und die gemäß dieser Konvention ab 2020 nicht mehr eingesetzt werden dürfen.

- Lebensmittelzusatzstoffe / E-Nummern, von denen ein größeres Risiko für die Gesundheit ausgehen:

  • stark allergie-auslösend
  • krebsfördernd
  • im Zentralnervensystem anreichernd
  • schilddrüsenschädigend, etc.

Berücksichtigt wird auch der potentielle Nutzen (die prinzipielle Notwendigkeit) des Einsatzes, d.h. z.B. Farbstoffe werden relativ strenger bewertet als Konservierungsmittel für leichtverderbliche Fleischwaren.

Palmöl

Aufgrund der für die Umwelt stark belastenden Bedingungen bei der Herstellung von Palmöl werden Produkte, die Palmöl enthalten oder bei denen lediglich "pflanzliches Öl" oder ein ähnlicher Begriff bei den Zutaten deklariert ist, um eine Stufe abgewertet:

  • Grün (statt Grün!) bei Bio-Produkten
  • Orange (statt Grün) bei konventionell hergestellten Produkten

Fisch

produkte, die aus ökologischen Gründen längst aus den Regalen unserer Supermärkte verschwunden sein sollten und bei denen derzeit der dringender Handlungsbedarf besteht. Der Fisch-Bewertung liegt ein wissenschaftlicher Kriterienkatalog zugrunde, der Wild-Fischereien und Fischfarmen auf ihre Nachhaltigkeit überprüft. Als nicht-nachhaltig wird zum Beispiel das Befischen von bedrohten und überfischten Beständen oder Tiefsee-Lebensräumen, zerstörerische Fangmethoden oder hohe Beifangraten bewertet.

Greenpeace rät vom Kauf der als Rot bewerteten Fischprodukte ab!

Fischprodukt ohne Bewertung
Greenpeace hat einen Kriterienkatalog entwickelt, um nicht-nachhaltige Fischereien und Aquakulturen identifizieren zu können, von deren Kauf Greenpeace abrät.

Für alle Fischprodukte, die nicht als "rot" eingestuft wurden, kann Greenpeace derzeit keine nähere ökologische Bewertung vornehmen. Dies liegt vor allem daran, dass in den wenigsten Fällen fundierte Quellen und aktuelle Daten (zu Fangmethode, Bestand, Schiffsname, Fangmengen, Zuchtform etc.) für das betreffende Produkt vorliegen, mit der sich die Nachhaltigkeit einer Fischerei nachweisen lässt. Dies ist nur bei zertifizierten Biofisch-Produkten aus der Zucht möglich (grün bewertet). 

Gesamtbewertung Inhaltsstoffe

Grün! (Hervorragend)

  • Lebensmittel mit einem Biogütesiegel. Kein Inhaltsstoff darf schlechter als Grün bewertet sein. Als Label für den biologischen Landbau werden akzeptiert: Alle von zugelassenen Stellen (wie die Austria Bio Garantie, SGS, BIOS etc.) kontrollierten Produkte.
  • Kosmetikprodukte mit dem Siegel des BDIH (deutscher Bundesverband Deutscher Industrie- und Handelsunternehmen für Arzneimittel, Reformwaren, Nahrungsergänzungsmittel und Körperpflegemittel e.V.) und Naturkosmetik, die mindestens den dafür festgelegten Richtlinien des österreichischen Lebensmittelbuches ("Lebensmittelcodex") entsprechen, so keine Inhaltsstoffe enthalten sind, die schlechter als Grün bewertet sind.

Grün (Gut)

  • Wenn ein Produkt ausschließlich mit Grün bewertete Inhaltsstoffe enthält.

Grün* (Kosmetik)

  • Enthält ein Kosmetikprodukt einen oder mehrere mit Grün* gekennzeichnete Inhaltsstoffe, wird es mit Grün* bewertet.

Orange (Kritisch)

  • Wenn ein Produkt einen oder mehrere mit Orange bewertete Inhaltsstoffe enthält (und keinen mit Rot bewerteten), wird es in dieser Kategorie mit Orange bewertet.

Rot (Ungenügend)

  • Wenn ein Produkt einen oder mehrere mit Rot bewerteten Inhaltsstoffe enthält, wird es in dieser Kategorie mit Rot bewertet.
  • Fischprodukte, die Rote Fischarten enhalten.


Fischprodukt ohne Bewertung
Produkte, die Fischarten enthalten, die nicht als "rot" eingestuft wurden, da Greenpeace derzeit keine ökologische Bewertung vornehmen kann. Nähere Informationen zur Greenpeace-Fischbewertung.

Themen