Filmtipps

Infoseite - 23 Jänner, 2013
Hier eine Auflistung von Filmen mit besonderer Empfehlung von marktcheck.at; viele der dieser Filme-Dokus sind mittlerweile auf DVD erhältlich. Um mehr Infos zu erhalten, einfach auf den Filmtitel klicken.

Bottled Life

In dem Dokumentarfilm „Bottled Life“ wirft der Schweizer Journalist Res Gehriger einen Blick hinter die Kulissen des globalen Handels mit abgepacktem Trinkwasser. Er zeigt auf, mit welchen Denkweisen und Strategien sich mächtige Lebensmittelkonzerne wie Nestlé an dem Handel mit Flaschenwasser bereichern.

Ab 25. Oktober 2013 in österreichischen Kinos

Die Akte Aluminium 

Ein spannender Dokumentarfilm von Bert Ehgartner über die Gesundheits- und Umweltrisiken von Aluminium-Verbindungen, die schon seit Jahrzehnten in Kosmetikartikeln, Nahrungsmitteln und Medikamenten verwendet werden. „Die Akte Aluminium“ ist aber kein einseitiger Skandalbericht, sondern lässt Ärzte und Patienten zu Wort kommen und präsentiert dem Zuschauer Fakten und verschiedene, durchaus kontroverse Meinungen zum Thema.
Im Kino in Wien ab 09. Oktober 2013

Slow Food Story

Eine Dokumentation von Stefano Sardo über eine kleine Stadt im Nordwesten Italiens, deren Bewohner sich seit 25 Jahren dem weltweiten Fast Food – Trend entgegensetzen. Ein Film über den bewussten Umgang mit Lebensmitteln und den Erhalt kultureller und biologischer Vielfalt.
Kinostart Deutschland: Oktober 2013

Population Boom

Nach dem großen Kinoerfolg „Plastic Planet“ widmet sich der Dokumentarist Werner Boote dem Thema der Überbevölkerung, wobei er Probleme wie schwindende Ressourcen, giftige Müllberge, Hunger und Klimawandel anspricht. Der Film hinterfragt das festgefahrene Weltbild einer Überbevölkerung und befasst sich auch mit der Frage, wer oder was dieses Katastrophenszenario eigentlich antreibt?
Kinostart: September 2013

Apple Stories

Der Dokumentarfilm von Rasmus Gerlach zeigt die Schattenseiten des Smartphone-Hypes auf (am Beispiel des iPhones) und regt an, die Herstellungskette moderner Handys zu hinterfragen.
Kinostart Deutschland: 22.08.2013

Süßes Gift – Hilfe als Geschäft

Anhand von drei Fallstudien aus Mali, Kenia und Tansania überprüft der Film die Wirkungen der Entwicklungshilfe aus Sicht der Afrikaner. „Süßes Gift – Hilfe als Geschäft“ blickt dabei nicht nur in die Vergangenheit, sondern diskutiert auch neue Ansätze von Hilfe und Zusammenarbeit auf Augenhöhe.
Kinostart Deutschland: 08.11.2012

The Human Scale

Der Dokumentarfilm von Andreas Dalsgaard zeigt Ansätze, menschliche Bedürfnisse in der Stadtplanung zu berücksichtigen. Es kommen Experten zu Wort, die ihre Ansichten über mögliche Entwicklungen und bereits stattgefundene Fehler beim Aufbau und Weiterentwicklung von Städten als Wohnraum für Millionen Menschen in allen Regionen der Welt reflektieren.
Kinostart Deutschland: 31. Oktober 2013

Heimat unter Strom

Ein Dokumentarfilm zum Thema Energiewende. In „Heimat unter Strom“ zeigt Leo Hiemer die Vor- und Nachteile eines Ausbaus der Windkraft auf und diskutiert mögliche Alternativen.
Kinostart Deutschland: 03.10.2013

WHO CARES? DU MACHST DEN UNTERSCHIED

Dokumentation über soziale Unternehmer auf der ganzen Welt. Der Film sucht weltweit nach Menschen, die für die schwierigen globalen Fragen einfache Lösungen anbieten.
Kinostart Deutschland: 05.09.2013, Ende 2013 erhältlich auf Itunes, Amazon, Hulu and Vimeo.

Taste the waste

Ein Dokumentarfilm über die globale Verschwendung von Lebensmitteln und darüber welche Folgen die globale Nahrungsmittel-Vernichtung für das Klima hat. Auf der Suche nach Erklärungen spricht Valentin Thurn mit Supermarkt-Verkäufern und -Managern, Bäckern, Großmarkt-Inspektoren, Ministern, Psychologen, Bauern und EU-Bürokraten.
Kinostart September 2011

Unser täglich Brot

Der Film wirft einen Blick in die Welt der industriellen Nahrungsmittelproduktion und der High-Tech-Landwirtschaft und gibt kommentarlos Einsicht in die Orte, an denen Nahrungsmittel in Europa produziert werden:
Im Kino: April 2006

China Blue

Ein Dokumentarfilm über die Arbeitsbedingungen in einer chinesischen Textilfabrik. Der Film gibt einen Einblick in das Leben der siebzehnjährigen Jasmine Li, Arbeiterin in einer chinesischen Jeans-Fabrik. „China Blue“ gewann 2005 den Amnesty International-DOEN Award.
Erscheinungsjahr: 2005, Toronto Film Festival

Home

Der Film besteht vorwiegend aus Luftaufnahmen aus verschiedenen Gebieten der Erde. Dabei werden Themen wie die globale Erwärmung, Überbevölkerung, ökologische und soziale Probleme, die Ausbeutung natürlicher Ressourcen, Trinkwassermangel und der Artenschutz besprochen.
Erschienen 2009, Sender France 2

Uranium - is it a country? Eine Spurensuche nach der Herkunft von Atomstrom

Ein Dokumentarfilm über Uranabbau und Atomkraft. Der Film zeigt auf welchen Nutzen und welche Risiken die Atomenergie für uns in Europa und für diejenigen Menschen bringt, die an anderen Produktionsschritten der atomaren Kette leben.
Erschienen Deutschland 2009

The Economics of Happiness

Ein Chor aus Stimmen der sechs Kontinente fordert in dem Film „Die Ökonomie des Glücks – The Economics of Happiness“ einen Wandel des Wirtschaftssystems.

Dezember 2011

Into Eternity

Into Eternity, der Dokumentarfilm von Michael Madsen, ist ein epischer Thriller über den weltweit ersten Versuch, nuklearen Abfall für alle Ewigkeit zu lagern. Der Film ist Gewinner des Titels "Bester Europäischer Dokumentarfilm" beim Crossing Europe Filmfestival in Linz im April 2011.

Im Kino: Mai 2011

Good Food, Bad Food

Im Kinofilm "Good Food - Bad Food" kehrt die Regisseurin Coline Serreau zu ihren dokumentarischen Wurzeln zurück und zeigt in ihrem entlarvenden und informativen Film lokale Alternativen zum globalen Raubbau an unseren Ressourcen auf.

Im Kino in Österreich: April 2011

Bananas

Der Film "BANANAS!*" vom Regisseur Fredrik Gertten ist ein Gerichtshof-Drama über 12 nicaraguanische Bananenarbeiter und deren Klage gegen den weltgrößten Obstunternehmer Dole. Zum ersten Mal in der Geschichte vertritt eine kleine US-amerikanische Anwaltskanzlei nicaraguanische Plantagenarbeiter, die alle wegen toxischer Pestizide, die das Unternehmen auf ihren Bananenplantagen benutzt hat, unfruchtbar geworden sind.

Im Kino in Österreich: Jänner 2011

Alptraum im Fischerboot

Der Film "Alptraum im Fischerboot - Afrikas Flüchtlinge und Europas Fischereipolitik" von Klaus Martens und Michael Grytz konfrontiert mit einem hochbrisanten europäischen Thema: Seit Jahrzehnten fischen europäische Trawler vor der Küste Westafrikas und entziehen damit den Menschen dort die Lebensgrundlage.

Im Kino in Österreich: Oktober 2010 

Die 4. Revolution

Der Dokumentarfilm "Die 4. Revolution – Energy Autonomy" vom Regisseur Carl-A. Fechner beweist, dass die Energiewende möglich ist. Praktische Beispiele aus Afrika, Asien, Europa und den USA zeigen, wie einfach die Umstellung auf erneuerbare Energieträger wäre. Ein optimistischer Film, der Mut macht und uns dazu einlädt, jetzt damit zu beginnen.

Im Kino in Österreich: April 2010

Die Bucht

Im Ökothriller „Die Bucht“ lüftet der ehemalige Delfintrainer Ric O'Barry mit der Unterstützung wagemutiger ExpertInnen das grausige Geheimnis rund um eine japanische Bucht von Taiji.

Im Kino in Österreich: November 2009

Kapitalismus

In seinem Film „Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte“ zeigt Michael Moore, wie sich bei vielen Familien in den USA der amerikanische Traum zum Alptraum entwickelt hat und welche Rolle dabei mächtige Unternehmen und PolitikerInnen spielen.

Im Kino in Österreich: November 2009

Tortuga

Die Dokumentation „Tortuga - Die unglaubliche Reise der Meeresschildkröte“ vom Regisseur Nick Stringer zeigt den gefahrvollen Weg einer Meeresschildkröte von Florida über den Nordatlantik nach Afrika und wieder zurück. Der Film zeigt, welche gravierenden Veränderungen in den Weltmeeren vor sich gehen und was wir tun müssen, um sie zu schützen.

Im Kino in Österreich: September 2009

Plastic Planet

Der österreichische Regisseur Werner Boote blickt in der Kinodokumentation „Plastic Planet“ hinter die Kulissen der mächtigen Kunststoffindustrie. Deren Produkte sind mittlerweile nicht nur weltweit verbreitet, sondern haben sehr häufig unerwünschte Nebenwirkungen, die von Werner Boote kritisch beleuchtet werden.

Im Kino in Österreich: September 2009

Monsanto, mit Gift und Genen

Die französische Regisseurin Marie Monique Robin geht mit ihrer brisanten ARTE-Dokumentation den Ursachen von gentechnich verändertem Saatgut auf den Grund und deckt auf, welch riesiger Markt dahinter steckt. Sie zeigt die Machenschaften und Strategien des schon unzählige Male verklagten, weltweit führenden amerikanischen Gentechnik-Konzerns Monsanto auf.

Im Kino in Österreich: August 2009

Let’s make money

Im neuen Film "Let´s make MONEY" ist dem österreichischen Regisseur Erwin Wagenhofer dem Weg unseres Geldes gefolgt. Er zeigt die unerfreulichen Folgen der jahrelang emsig betriebenen Beseitigung der Einschränkungen von Finanzmärkten. 

Im Kino in Österreich: Juni 2009

7915 KM

Nikolaus Geyrhalter ("Unser täglich Brot") hat sich auf die Spuren der Dakar-Rallye gemacht. Der Dokumentarfilm "7915 KM" verherrlicht jedoch nicht das Rallye-Spektakel, sondern wirft einen Blick auf die vielfältige Gegenwart Afrikas in Marokko, in der Republik Sahara, in Mauretanien, in Mali und in Senegal.

Im Kino in Österreich: Februar 2009

Der Fuchs und das Mädchen

Der Film "Der Fuchs und das Mädchen" von Luc Jaquet zeigt ein spannendes Tierabenteuer in atemberaubenden Bildern und weckt das Interesse an der Schönheit der heimischen Natur und der dort lebenden Tiere.

Im Kino in Österreich: Dezember 2007

Jeder siebte Mensch

"Jeder siebte Mensch" ist ein österreichischer Dokumentarfilm, der unzensiert das Leben der Menschen in chinesischen Dörfern zeigt. Dass selbst gestaltete Kurzfilme der DorfbewohnerInnen integriert wurden macht die Dokumentation besonders authenisch und sehenswert. Der Film handelt von den Bauernstaat China heute: zwischen Industrialisierung und Subsistenzwirtschaft, zwischen Turbokapitalismus und sozialistischen Strukturen, zwischen Selbst- und Fremdbestimmung.

Im Kino in Österreich: Oktober 2007

Der große Ausverkauf

Ein britischer Lokführer, eine philippinische Mutter, ein südafrikanischer Aktivist und die BürgerInnen einer bolivianischen Stadt: Sie kämpfen bereits gegen das, was uns alle erwartet: den "großen Ausverkauf". Der große Ausverkauf" ist ein packender Dokumentarfilm von Florian Opitz über das Phänomen "Privatisierung".

Im Kino in Österreich: Mai 2007

Über Wasser

Die österreichische Filmdokumentation "Über Wasser" des Regisseurs Udo Maurer erzählt in drei Kapiteln aus drei unterschiedlichen Teilen unserer Erde Geschichten von der existentiellen Bedeutung des Elements Wasser für die Menschheit.

Im Kino in Österreich: Februar 2007

Die Wolke

Ein Film, der die Geschichte der atomaren Katastrophe nach Deutschland und in die Gegenwart transportiert. Die Wolke zeigt das realistische Szenario eines möglichen Reaktorunfalls und macht bewusst, dass die atomare Gefahr allgegenwärtig ist. Die Wolke ist aber auch eine Liebesgeschichte, die zeigt, dass die Liebe alle Widerstände überwindet und immer wieder um ein wenig Hoffnung kämpft. Der gleichnamige Millionen-Bestseller von Gudrun Pausewang diente als Vorlage für diesen Film.

Im Kino in Österreich: März 2006

We feed the world

Der österreichische Filmemacher Erwin Wagenhofer macht sich in seiner aktuellen Dokumentation "We feed the world" auf die Spur unseres Essens. Er besucht nicht nur unterschiedliche Schauplätze in Österreich, sondern auch Frankreich, Spanien, Rumänien, die Schweiz und Brasilien. "We feed the world" ist ein aufrüttelnder Film über Ernährung und Globalisierung, Fischer und Bauern, Fernfahrer und Konzernlenker, Warenströme und Geldflüsse - ein Film über den Mangel im Überfluss.

Im Kino in Österreich: September 2005

Themen