Computer, Handy & Co.

Elektronikprodukte sind Teil unseres privaten und beruflichen Alltags und nehmen auch zahlenmäßig stark zu. 2020 gibt es voraussichtlich insgesamt weltweit 4 Milliarden PCs und 5 Milliarden Handys. Bei vielen Produkte steht aber oft nicht mehr der Bedarf, sondern der Besitz des neuesten Modells als Prestige-Objekt im Vordergrund.

Wenig überraschend wird bei der Herstellung und Entsorgung der Geräte gespart, wo es nur geht - und zwar auf Kosten der Menschen außerhalb der hoch entwickelten Länder. Unmenschliche Arbeitsbedingungen mit auch tödlichen Folgen und hochgiftige Müllhalden mit europäischem Elektroschrott in Afrika stehen leider auf der Tagesordnung.

Der Informations- und Kommunikationstechnologiesektor verursacht mittlerweile zwei Prozent der globalen Treibhausgasemissionen; ein Grund mehr bei Anschaffung und Nutzung von elektronischen Produkten verantwortungsvoll und nachhaltig zu agieren.

Die neuesten Updates

 

Cloud Computing-Report "Clicking Clean"

Publikation | 2 April, 2014 um 16:30

Mit dem aktuellen Report "Clicking Clean" hat Greenpeace bereits zum vierten Mal führende Cloud Computing-Anbieter...

Live-Chat: "grünes" Telefonieren

Newsartikel | 2 Dezember, 2013 um 11:00

Am 5. Dezember von 13 bis 14 Uhr stehen ExpertInnen von Greenpeace, Deutsche Telekom, Verbraucherzentrale NRW, Olympia...

Ausbeutung in der Elektronikindustrie

Newsartikel | 5 November, 2013 um 10:18

Der öffentliche Sektor in Europa vergibt Aufträge in Millionenhöhe - finanziert aus Steuergeldern - an den ...

Auch neues iPhone wird nicht fair produziert

Newsartikel | 6 Juni, 2013 um 13:43

Apple distanziert sich von seinem langjährigen Zulieferer Foxconn. Sein günstiges iPhone wird das Unternehmen beim...

Europäischer Elektroschrott in Afrika

Newsartikel | 25 April, 2013 um 13:56

Mittlerweile sind es schon an die 7000 Kinder und Jugendliche, die tagtäglich auf die Elektromüllhalde kommen und...

1 - 5 von 59 Ergebnissen.

Themen
Tags