Hinweis: Onlinespenden bis spätestens 28.12.2014 können rechtzeitig eingezogen werden, um Ihre Spende 2014 steuerlich absetzbar zu machen.
Danke für Ihr Verständnis! ▶ Jetzt online spenden

Fleisch + Eier

Qualität bringt Genuss

Infoseite - 23 Jänner, 2013
Die Auswahl an Fleisch in den Regalen ist groß und das Angebot oft billig, hinsichtlich der Qualität gibt es aber große Unterschiede. Wichtig ist es daher zu wissen, worauf beim Fleischeinkauf zu achten ist.

© VIER PFOTEN/Dieter Brasch

Der feine Bratenduft alleine sagt noch nichts über die Qualität aus, erst beim ersten Bissen zeigt sich, ob man gut gewählt hat. Die Fleischqualität wird durch verschiedene Kriterien bestimmt, die auch für KonsumentInnen erkennbar sind z.B. Farbe, Struktur und Marmorierung. Andere wichtige Qualitätsmerkmale sind Safthaltevermögen, Zartheit, Geschmack, Inhaltsstoffe, Herkunft und Art der Tierhaltung. Das Fleisch soll auch keine Rückstände von Medikamenten oder futterbedingten Schadstoffen enthalten.

Bio-Fleisch genießen

Fleisch aus kontrolliert biologischem Landbau hat große Vorteile. Biologisches Futter und Freilandhaltung stärken die Gesundheit der Tiere. Und gesunde Tiere liefern hochwertiges Fleisch. Das Preis-Leistungsverhältnis ist aufgrund der hohen Qualität und der geringen Garverluste gut. Mit dem Kauf unterstützen KonsumentInnen die artgemäße Tierhaltung, alle Nutztiere haben an mindestens 200 Tagen im Jahr Auslauf ins Freie. Zusätzlich schont die biologische Landwirtschaft Grundwasser und Boden und trägt durch einen geringeren CO2-Ausstoß zum Klimaschutz bei.

Augen auf bei qualvollen Fleischproduktionen

Bio-Fleisch von Hühnern, Schweinen und Rindern kommt aus artgemäßer Tierhaltung, doch bei Fleisch von Enten, Gänsen oder Kaninchen sieht die Situation ganz anders aus. VIER PFOTEN hat im Frühling 2007 einen Kaninchemast-Skandal aufgedeckt. Auch das Martini-Gansl oder die knusprige Ente haben oft ein kurzes, qualvolles Leben in ungarischen oder französischen Stopfmastbetrieben hinter sich.

Zur marktcheck.at Produktdatenbank

Quelle: die umweltberatung, VIER PFOTEN

Themen
Tags