Hinweis: Onlinespenden bis spätestens 28.12.2014 können rechtzeitig eingezogen werden, um Ihre Spende 2014 steuerlich absetzbar zu machen.
Danke für Ihr Verständnis! ▶ Jetzt online spenden

Positivliste

Empfehlenswerte Lieferanten von Enten- und Gänsefleisch

Infoseite - 6 Mai, 2010
Vier Pfoten hat eine „Positivliste“ von ungarischen Lieferanten für Enten- und Gänsefleisch erstellt. Damit kann sich der Österreichische Handel klar gegen Produkte aus Tierquälerei entscheiden.

Der Handel ist gefordert

In der vergangenen Woche hat Vier Pfoten insgesamt 30 österreichischen Großhändlern sowie Supermarktketten eine Positivliste der ungarischen Wassergeflügelproduzenten übermittelt.

„Dank der Positivliste gibt es also keine Ausreden mehr für den österreichischen Handel. Wir hoffen, dass die Einkaufsabteilungen des österreichischen Handels Verantwortung übernehmen und den angeführten Firmen auf der Positivliste den Vorzug geben. Solche Tierqualprodukte dürfen in den Regalen einfach nicht mehr angeboten werden!“, freut sich Vier Pfoten-Geschäftsführerin Johanna Stadler.

Die Positivliste

Ursprünglich hatte Vier Pfoten Handelsketten ausschließlich mit einer „schwarzen Liste“ über jene ungarischen Betriebe aufgeklärt, die nachweislich schlimmste Tierqual betreiben. Durch die sehr erfolgreichen Stopfmast- und Daunenkampagnen hat sich das Blatt gewendet. Ein klarer Erfolg im Sinne des Tierschutzes: Der größte Teil der ungarischen Wassergeflügelproduktion ist frei von Tierquälerei durch Stopfmast und Lebendrupf.

Die Firmen auf dieser Positivliste verzichten nachweislich auf

  • Stopfmast
  • Stopfleberverarbeitung und
  • Stopfgeflügelzucht sowie
  • den Lebendrupf (jede Entnahme von Federn am lebenden Tier)

Außerdem werden auch keine Tiere aus diesen grausamen Produktionsmethoden verarbeitet. Die aufgelisteten Firmen haben unangemeldeten und unabhängigen Kontrollen zugestimmt.

Schwarze Liste

Die ungarischen Geflügelproduzenten Hungerit (HU110) und Hungavid (HU907) bleiben nach wie vor auf der „Schwarzen Liste“. Beide Unternehmen versuchten leider massiv durch Falschaussagen und Täuschungsmanöver Fortschritte vorzutäuschen. Vier Pfoten rät massiv von Handel mit diesen beiden Unternehmen ab – nicht nur im Sinne des Tierschutzes, sondern auch der Transparenz.

Zur Problematik bei der Enten- und Gänsemast haben die Vier Pfoten weitere Informationen zusammengestellt; die Tierschutzorganisation zeigt auf, wer davon profitiert.

Quelle: Vier Pfoten

Zum Download:

  • Positivliste ungarischer Lieferanten von Enten- und Gänsefleisch

Themen
Tags