Trocknen

Tipps zum Wäsche trocknen

Infoseite - 23 Jänner, 2013
Hier haben wir einige Hinweise zusammengefasst, die dir beim Wäsche trocknen helfen können:
  • Wäschtrockner zählen zu den größten Stromfressern im Haushalt. Die meisten Wäschetrockner haben beim Energieverbrauch immer noch die Effizienzklasse C - sie liegen damit auf dem Technologieniveau der 50er Jahre und verbrauchen viel Strom, was für dich wiederum höhere jährliche Folgekosten und unnötige Klimabelastung bedeutet. Und solch ein Geräte muss auch gehegt, gepflegt und repariert werden. Daher einfach gar nicht erst nicht anschaffen! So sparst du bis zu 330 Kilogramm CO2 pro Person und Jahr.
  • Trockne daher deine Wäsche mit Sonne und Wind. Luftgetrocknete Wäsche riecht besser, schützt das Klima und spart dir Geld!
  • Wer im Winter in der Wohnung Wäsche trocknet erspart sich einen zusätzlichen Luftbefeuchter. Große Wäschemengen am besten auf dem Dachboden oder im Heizkeller trocknen. In der Wohnung verschleuderst du mit einem dauergeöffnetem Fenster eine Menge Heizenergie.
  • Wer Wäsche mit nicht zu hoher Drehzahl schleudert und danach gleich aufhängt erspart sich auch das Bügeln der Kleidungsstücke.

Themen
Tags