Mode um jeden Preis?

Auch wenn der Preis und die Marke wenig bis nichts über die Qualität bzw. Herstellungsbedingungen von Bekleidung aussagen - die Kosten, die wir alle direkt oder indirekt für Mode zahlen ist hoch. Umfangreiche Informationen auf marktcheck.at helfen das Wissen um die Herstellung, Verarbeitung und Pflege des Lieblingsstückes erweitern.

Beim Kauf von Mode stellt sich vorab die Frage, ob tatsächlich Bedarf besteht oder es sich vielleicht nur um ein vorübergehendes Bedürfnis handelt. In ersterem Fall ist frau und man gut beraten, zu Ökomode mit geprüften Gütesiegeln zu greifen, die auch fair produziert wurde.

Greenpeace, "die umweltberatung" und die Clean Clothes Kampagne arbeiten für umweltverträglich produzierte Textilien und zumutbare Arbeitsbedingungen bei der Herstellung. Die Link-Tipps rechts bieten Infos zu Grüner Mode, über Einkaufsadressen von Ökotextilien und beantworten die Frage, ob die Hersteller auch auf faire Arbeitsbedingungen achten.

Die neuesten Updates

 

Clean Clothes-Petition an KIK Textil-Diskont

Newsartikel | 22 Oktober, 2012 um 0:00

KIK muss Opfer des Fabrikbrandes in Pakistan entschädigen

Greenpeace-Test: Giftige Chemikalien in Kinderregenjacken

Newsartikel | 29 September, 2012 um 0:00

Greenpeace-Test: Giftige Chemikalien in Kinderregenjacken

Modemesse WearFair 2012

Newsartikel | 25 September, 2012 um 0:00

28. - 30.9. in der Tabakfabrik Linz

Faire Arbeitsbedingungen in Bewegung?

Newsartikel | 9 Juli, 2012 um 0:00

Burton ist zu Gesprächen bereit

Greenpeace: G-Star muss Greenwashing beenden

Newsartikel | 6 Juni, 2012 um 0:00

Proteste vor der Filiale des niederländischen Textil-Herstellers in Wien

21 - 25 von 113 Ergebnissen.

Themen
Tags