Hinweis: Onlinespenden bis spätestens 28.12.2014 können rechtzeitig eingezogen werden, um Ihre Spende 2014 steuerlich absetzbar zu machen.
Danke für Ihr Verständnis! ▶ Jetzt online spenden

Säfte & Co

Ökologische Durstlöscher

Infoseite - 23 Jänner, 2013

Gerade im Sommer ist reichliche Flüssigkeitszufuhr für unseren Körper wichtig. Der regelmäßige Griff zur Wasser-Flasche sollte aber auch an kühleren Tagen zur Gewohnheit werden, denn wir brauchen abhängig von Alter, Körpergewicht, Bewegung und Umgebungs-temperatur ca. 1,5 – 2,5 l Wasser täglich. Doch aufgepasst auf Inhalt und Verpackung beim Getränkekauf! Die marktcheck.at Produktdatenbank bringt Durchblick.

Die Getränkeindustrie bietet eine breite Produktpalette, welche spezielle Bedürfnisse weckt. Schenkt man der Werbung Glauben, kann der Durst von SportlerInnen nur durch isotonische Getränke gelöscht werden, Kinder brauchen für Ihr Wohlbefinden Säfte mit Vitaminzusatz, und für Gesundheitsbewusste eignen sich vorwiegend Wellnessgetränke.

Eine gute Alternative zu teuren Modegetränken ist Bio-Apfelsaft (1:2 mit (Mineral)wasser verdünnt). Dieses Getränk ist für SportlerInnen als Mineralstofflieferant bestens geeignet und kommt auch bei Kindern gut an.

Appetitlich klar und "light"

Nimmt man die Zutatenliste der verschiedenen Getränke genauer unter die Lupe erkennt man, dass viele Getränke reich an Energie und teilweise auch reich an Zusatzstoffen und damit einer ausgewogenen und gesunden Ernährung eher abträglich sind. Wasser ist das Wellness- und Lightgetränk Nr. 1, es erfrischt gänzlich ohne Kalorien.

Abgefüllt wird aber immer öfter in Einwegverpackungen, wodurch die Abfallmengen steigen. Mehrwegverpackungen – egal ob aus Glas oder Kunststoff - sind in der Regel ökologischer.

Stille Wasser ...

... sind nicht nur tief sondern auch sehr beliebt. Der Marktanteil stiller Mineralwässer hat deutlich zugenommen. Sie sind sehr gut verträglich und ernährungsphysiologisch empfehlenswert.

In den meisten Gebieten Österreichs bietet aber auch das Leitungswasser hervorragende Qualität. Leitungswasser ist immer frisch erhältlich und muss weder verpackt und transportiert noch geschleppt werden.

Gut versteckte Zutaten

Beim Einkauf von Fruchtgetränken empfiehlt es sich auch das Kleingedruckte zu lesen. Nicht alles was fruchtig aussieht ist wirklich reich an Früchten! Auf der Zutatenliste finden sich beim Nektar noch reichlich Zucker und bei Fruchtsaftgetränken diverse Aromastoffe.

Hinsichtlich unerwünschter "Zutaten" zeigen sich die Vorzüge von biologischen Fruchtsäften: Bio-Saft ist purer Fruchtgenuss, frei von Zusatzstoffen und garantiert ohne den Einsatz von Pestiziden produziert.

Umfangreiche Informationen über (Neben)wirkungen von Inhaltsstoffen sowie eine eigene Inhaltsstoffe-Suche findest du auf der marktcheck.at Produktdatenbank.

Quelle: die umweltberatung

Zum Download:

Themen
Tags