50.000 Liter Öl verpesten die Brao-Bucht in Thailand

Durch ein Leck an einer Pipeline sollen innerhalb 4 Tagen etwa 50.000 Liter Öl ins Meer im Golf von Thailand gelangt sein. Der Ölteppich hat nun die Ferieninsel Ko Samet erreicht. Die Prao-Bucht an der Westküste der Insel musste aufgrund der Ölpest geschlossen werden.

Ölbohrungen und der Transport von Öl stellen ein enormes Risiko für Mensch und Natur dar. Deshalb setzt sich Greenpeace für ein Schutzgebiet in der besonders verwundbaren Region rund um den Nordpol ein: Unterschreiben Sie die Greenpeace-Petition für den Schutz der Arktis

Durch ein Leck an einer Pipeline sollen innerhalb 4 Tagen etwa 50.000 Liter Öl ins Meer im Golf von Thailand gelangt sein. Der Ölteppich hat nun die Ferieninsel Ko Samet erreicht. Die Prao-Bucht an der Westküste der Insel musste aufgrund der Ölpest geschlossen werden.

Themen