Immer mehr Menschen weltweit nützen Laptops, Handys und Tablets. Elektronische Geräte können unser Leben erleichtern, doch die Geschwindigkeit, mit der wir diese Produkte kaufen und wieder entsorgen, hat weit reichende Folgen auf unseren Planeten. Konsumenten und Konsumentinnen haben den Wunsch nach umweltfreundlicheren Elektronikgeräten geäußert und viele Hersteller haben gezeigt, dass Verbesserungen möglich sind. Das kann jedoch nur gelingen, wenn die führenden Elektronik-Unternehmen das Know-How und die Innovationskraft, für welche die Branche bekannt ist, auch zur Verbesserung der Nachhaltigkeit nützt.

Legende zum Ratgeber

Die 18. Ausgabe des Greenpeace-Ratgebers „Grüne Elektronik“ bewertet die Pläne und Fortschritte führender Unterhaltungselektronik-Hersteller nach folgenden drei Kriterien:

  • Energie- & Klimapolitik
  • Grünere Produkte
  • Nachhaltige Betriebsabläufe

 

Online-Version

 

Denken Sie daran: Die nachhaltigsten Geräte sind jene, die Sie gar nicht erst kaufen! Versuchen Sie die Nutzungszeit Ihrer elektronischen Geräte zu verlängern (beispielsweise durch Akkuwechsel), kaufen Sie gebrauchte Produkte bzw. legen Sie sich nur jene Geräte zu, die Sie auch tatsächlich brauchen.

Mobil-Version

Der Ratgeber Grüne Elektronik steht auch optimiert auf unserer mobilen Webseite zu Verfügung! Nutzen Sie die Chance: Informieren Sie sich unterwegs, ob im Elektronikgeschäft oder bei Diskussionen mit FreundInnen.

Link zur mobilen Version des Grüne Elektronik Ratgebers

 

Download-Möglichkeit

PDF mit deutscher Zusammenfassung

PDF mit detailierten Erklärungen der Bewertungen (en)

Die neuesten Updates

 

Keine Ergebnisse.

10 - 3 von 3 Ergebnissen.