Hinweis: Onlinespenden bis spätestens 28.12.2014 können rechtzeitig eingezogen werden, um Ihre Spende 2014 steuerlich absetzbar zu machen.
Danke für Ihr Verständnis! ▶ Jetzt online spenden

Greenpeace: Atomstromfreiheit auf Zielgeraden

Nachbesserung für lückenlose Stromkennzeichnung erforderlich

Presseaussendungen - 4 Juni, 2013
Wien – Auf der Tagesordnung des heute stattfindenden Wirtschaftsausschusses steht die Behandlung der Gesetzesnovelle zur Kennzeichnung für Stromimporte. Greenpeace versteht das Gesetz zur Stromkennzeichnung als wichtigen Schritt in Richtung Atomstromfreiheit in Österreich.

„Der Stopp von Atomstromimporten nach Österreich ist damit auf der Zielgeraden“, begrüßt Julia Kerschbaumsteiner, Atomsprecherin bei Greenpeace die Gesetzesinitiative. Handlungsbedarf sieht Kerschbaumsteiner in der Aufhebung der Ausnahme für Pumpspeicherkraftwerke.

„Das Gesetz darf keine Unvollendete bleiben. Die Ausnahme für Pumpspeicherkraftwerke muss bis zur Plenarsitzung fallen“. Um Österreich gänzlich atomstromfrei zu machen, bräuchte es eine lückenlose Stromkennzeichnung ohne Ausnahmen.

Themen