Hinweis: Onlinespenden bis spätestens 28.12.2014 können rechtzeitig eingezogen werden, um Ihre Spende 2014 steuerlich absetzbar zu machen.
Danke für Ihr Verständnis! ▶ Jetzt online spenden

Greenpeace: Belene gestoppt – Bulgariens erster Schritt in atomkraftfreie Zukunft

Bulgarien muss in Erneuerbare Energien investieren

Presseaussendungen - 27 Februar, 2013
Sofia/Wien – Wie heute bekannt wurde, hat das bulgarische Parlament mit einer großen Mehrheit gegen die Wiederbelebung des AKW Belene gestimmt. 114 Abgeordnete haben sich in der Abstimmung gegen eine Neuauflage des abgeschalteten AKW ausgesprochen, nur 40 Abgeordnete waren dafür.

 Julia Kerschbaumsteiner, Atomsprecherin bei Greenpeace kommentiert dies wie folgt:

„Bulgarien begibt sich damit auf den Weg in eine atomkraftfreie Zukunft. Das Parlament hat heute mit dieser Entscheidung gegen die Wiederbelebung des AKW Belene einen neuen Kurs eingeschlagen. Bulgarien hat ein hohes Potenzial an Erneuerbaren Energien und muss nun investieren, um diese Quellen auch für seine Bevölkerung nutzbar zu machen.“

Themen