Hinweis: Onlinespenden bis spätestens 28.12.2014 können rechtzeitig eingezogen werden, um Ihre Spende 2014 steuerlich absetzbar zu machen.
Danke für Ihr Verständnis! ▶ Jetzt online spenden
Spendenabsetzbarkeit

Mit 01.01.2012 sind Spenden an Greenpeace steuerlich absetzbar. Informieren Sie sich hier, wie Sie Ihre Spende im Folgejahr ganz leicht steuerlich geltend machen.

So machen Sie Ihre Spende beim Finanzamt geltend

 

  • Ihre Spende an Greenpeace

    • Alle Spendenbeträge, die Sie ab 01.01.2012 Greenpeace zukommen lassen, sind steuerlich absetzbar (siehe Bescheid vom Finanzamt - Registrierungsnummer NT 2244)!
    • Gute Nachrichten für die Umwelt: Sie können Ihre Spende durch die Absetzbarkeit erhöhen ohne mehr zu bezahlen. Denn: Sie erhalten bis zu 50% der Spendensumme vom Finanzamt retour - je nach Höhe Ihres Einkommens. Einen ungefähren Richtwert können Sie sich mit dem Spendenrechner auf der rechten Seite ausrechnen.
    • Detailierte Informationen zur Absetzbarkeit von Spenden im Allgemeinen finden Sie auf der Infoseite des Finanzamts.
  • Bewahren Sie den Zahlungsbeleg auf

    • Ein Beleg über Ihre Spende dient als notwendiger Nachweis über Ihre Spendentätigkeit.
    • Bei Überweisungen oder Bareinzahlungen ist der Einzahlungsbeleg notwendig, bei Daueraufträgen oder Kredit­karten­abbuchungen der betreffende Kontoauszug, bei SMS-Zahlung ihre Handy­rechnung.
    • Da nur Sie persönlich den Betrag geltend machen können, achten Sie darauf, dass Ihr Name auf dem Beleg angeführt ist!
  • ArbeitnehmerInnenveranlagung am Jahresende

    • Die Summe Ihrer Spenden muss in der Erklärung zur Arbeitnehmer­Innen­veranlagung angeführt werden. Erst damit machen Sie sie am Jahresende bei Ihrem Jahresausgleich geltend.
    • Im Formular zur ArbeitnehmerInnenveranlagung (L1) muss beim Punkt "Sonderausgaben", "Geldspenden an mildtätige Organisationen ...", Kennzahl 451, Ihre entsprechende Spendensumme ausgefüllt werden.
    • Auf Verlangen des Finanzamtes müssen die Spenden nachgewiesen werden. Für diesbezügliche Belege (Einzahlungsnachweise) gilt die allgemeine siebenjährige Aufbewahrungsfrist.