Test Vanille-Kipferl Zutaten

Ein Greenpeace-Marktcheck im Dezember 2017

Newsartikel - 4 Dezember, 2017
Vor der Weihnachts-Backsaison hat der aktuelle Greenpeace-Marktcheck abgefragt, wie es in den österreichischen Supermärkten um die Zutaten für Bio-Vanillekipferl bestellt ist. Für alle, die heuer was Neues ausprobieren wollen und die Kipferl mit rein pflanzlichen Zutaten backen wollen, hat Greenpeace auch ein Rezept ohne Butter und Ei erstellt.

Test 12-2017, Vanille-Kipferl Zutaten

Beim Test hat Greenpeace abgefragt, ob die folgenden Zutaten - auch für ein rein pflanzlichen Rezept - in Bio-Qualität verfügbar sind, von wo diese stammen und ob die Herkunftsländer der Rohstoffe am Produkt angegeben sind. 

  • Weizenmehl
  • Dinkelmehl
  • Eier aus Freilandhaltung
  • Walnüsse od. Haselnüsse
  • Vanille-Zucker (oder Vanillin-Zucker oder echte Vanille)
  • Staubzucker
  • Butter
  • Mandeln
  • Sojamilch

 Die Ergebnisse

Greenpeace-Marktcheck 12-2017: Vanille-Kipferl Zutaten

Zum Ausdrucken einfach auf die Tabelle oben klicken.

Die Tabelle zeigt: Fünf von neun Supermärkten im Test können bei „bio“ voll punkten. Bei der Herkunft der Zutaten können sich alle Supermärkte noch verbessern. Und die Kennzeichnung, also die Angabe der Länder auf den abgefragten Produkten ist nicht bei allen Supermärkten lückenlos.

Billa und Merkur werden Testsieger, knapp gefolgt von Interspar, Spar und MPreis. Die ersten fünf Supermärkte im Test bekommen ein "Ausgezeichnet", die schlechteste Note ist ein "Gut". 

Das Abschneiden und Angebot der Supermärkte sowie die Kriterien der Bewertung sind hier nachzulesen:

die Ergebnisse im Detail

die Kriterien im Detail 

Vanille-Kipferl in Bio-Qualität 

„Wer in der Weihnachtszeit gerne Vanille-Kipferl bäckt, kann bei mehr als der Hälfte der Supermärkte zu Bio-Zutaten greifen“, sagt Nunu Kaller, KonsumentInnensprecherin von Greenpeace in Österreich. „Dem Genuss mit gutem Gewissen steht somit nichts im Weg.“

Alle Supermärkte im Test können sich noch verbessern, weil die Kennzeichnung der Produkte nicht lückenlos ist oder die Zutaten unnötig weit gereist sind: So kommen die Bio-Mandeln bei Billa und Merkur aus Italien und sind damit deutlich kürzer und klimaschonender gereist als bei Spar und Interspar. Hier stammen die Mandeln aus Chile. Andererseits ist nur bei Interspar, Spar und MPreis die Herkunft der Zutaten auf allen Packungen ausgewiesen.

Rein pflanzlich und biologisch hergestellt 

Die beste Wahl aus Greenpeace-Sicht sind vegane Produkte in Bio-Qualität, weil die biologische Produktion wesentlich schonender für die Umwelt ist. Mehr pflanzliche Produkte sind auch für die Tiere sowie für unsere Gesundheit besser. „Kekse mit vorwiegend pflanzlichen Zutaten schmecken köstlich und sind zudem umweltfreundlicher als herkömmliches Gebäck. Viele leckere Weihnachtsrezepte laden jetzt ein, etwas Neues auszuprobieren“, meint Nunu Kaller.

Test 12-2017, Vanille-Kipferl Zutaten Bild

Vanille-Kipferl mit Butter & Ei

Zutaten, möglichst in Bio-Qualität:
280 g Weizen- oder Dinkel-Mehl,
200 g Butter, zimmerwarm
1 Stk Eier aus Freilandhaltung
100 g Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse (gemahlen)
80 g Staubzucker
1 Pk Vanillezucker
zusätzlich Staubzucker zum Bestäuben

1. Alle Zutaten vermischen und auf einer Fläche zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig eine Stunde lang luftdicht verpackt kühl rasten lassen.
2. Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf in mehrere gleich große Teile schneiden. Die Teigteile in rund 2,5 cm dicke Teilrollen formen. Zirka 1 cm breite Stücke abschneiden. Diese Teigstücke dann zu Rollen mit spitzen Enden formen und zu einem Halbmond legen.
3. Das Backrohr auf 170 Grad vorheizen.
4. Blech mit Backpapier auslegen und die Kipferl darauf legen und im Rohr 10 – 12 min backen.
5. Vanillezucker und Staubzucker (ca. 25-30 g zusätzlich) vermischen und die noch heißen Kipferl darin wenden bzw. damit bestreuen.

Vanille-Kipferl rein pflanzlich

Zutaten, möglichst in Bio-Qualität:
280 g Mehl
120 g heimisches Öl
100 g Mandeln, Walnüsse oder Haselnüsse (gemahlen)
80 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
40 g Sojamilch
zusätzlich Staubzucker zum Bestäuben

Die Zubereitung ist gleich wie beim oben stehenden Rezept. Aufgrund der Zutat Öl ist der Teig etwas bröckliger als bei der Verwendung von Butter oder Margarine, deshalb ist bei der Verarbeitung und beim Formen möglicherweise etwas mehr Geduld erforderlich ... 
Das Ergebnis ist köstlich - es lohnt sich also jedenfalls, das rein pflanzliche Rezept mal auszuprobieren! 

 

Nachhaltigkeit am Prüfstand

Unter dem Titel „Nachhaltigkeit im Test“ nimmt der Greenpeace-Marktcheck regelmäßig das Sortiment des österreichischen Einzelhandels unter die Lupe. Jeweils zu Monatsanfang wird im Hinblick auf die Erfüllung von nachhaltigen Kriterien ein Ranking der größten Supermarktketten in Österreich veröffentlicht. Infos zu allen Tests unter:

greenpeace.at/nachhaltigkeit-im-test

Themen
Tags