Volksabstimmung Energiezukunft
.

Stopp dem Klimawandel

Die Folgen des Klimawandels können noch eingedämmt werden. Wir haben das Wissen, die Fähigkeiten und die Technologien, um angemessen auf diese herausfordernde Situation zu reagieren.

Weltweit werden Menschen bereits aktiv: Sie reduzieren ihren Verbrauch an fossilen Brennstoffen, beziehen saubere Energie und setzten sich für einen weltweiten Abholzungsstopp unserer Urwälder ein.
......................................................................................................................................

Greenpeace setzt auf Klimalösungen, die es dem Menschen ermöglichen, weiterhin ein gutes Leben zu führen ohne dabei unserem Planeten zu schaden:

» Umstieg auf Erneuerbare Energien
» ein Schutzgebiet in der Arktis
» einen weltweiten Abholzungsstopp bis 2020

.

Die neuesten Updates

 

EU-Parlament fordert Arktisschutz

Newsartikel | 12 März, 2014 um 18:12

Über 5 Millionen Menschen haben weltweit eine Greenpeace-Petition für ein Arktisschutzgebiet unterzeichnet. Dieser...

TTIP: Wirtschaftskammer lobbyiert für Gentechnik

Newsartikel | 10 März, 2014 um 13:26

Europäische Wirtschaftsverbände, darunter auch die Wirtschaftskammer Österreich, wollen Gentechnik durch eine...

TTIP: EU-Kommission bricht Verordnung zu Transparenz

Newsartikel | 7 März, 2014 um 14:12

Im Dezember des Vorjahres stellte Greenpeace bei der EU-Kommission einen Antrag auf Zugang zu TTIP-Stellungnahmen von...

Alternde Atomreaktoren

Publikation | 4 März, 2014 um 14:36

In Europa bemühen sich Energieunternehmen derzeit um Laufzeitverlängerungen für nicht weniger als 46 alte Atomreaktoren.

Oligarchie aus zehn Energiekonzernen dominiert EU

Publikation | 27 Februar, 2014 um 13:03

Europas größte Energieunternehmen, darunter E.ON, EdF, Enel haben massive Schwierigkeiten, ihre Geschäftsmodelle an die...

21 - 25 von 469 Ergebnissen.

Themen