Was ist der Klimawandel?

Infoseite - 27 Dezember, 2010
In den letzten Jahren wird zunehmend vom Klimawandel berichtet. "Klimawandel" bedeutet, dass die durchschnittlichen Temperaturen auf der Erde in den kommenden Jahrzehnten und auch danach weiter steigen werden.

Diese Erwärmung wird durch den sogenannten Treibhauseffekt verursacht. Und das wiederum bedeutet, dass bestimmte Gase in der Erdatmosphäre – die so genannten Treibhausgase – die Hitze der Sonne festhalten, wie das in einem Treibhaus die Glasfassade macht.

Zu den Treibhausgasen gehören zum Beispiel Kohlendioxid (CO2) oder auch Methan (CH4). An sich wäre das ein natürlicher Prozess, von der enormen Menge an Treibhausgasen abgesehen, die aufgrund menschlicher Aktivitäten zustande kommen – zum Beispiel durch die Verbrennung fossiler Energien wie Öl, Gas und Kohle oder durch die Abholzung der Urwälder. Denn damit wird der natürliche Treibhauseffekt deutlich verstärkt, und die Erde wärmt sich immer stärker auf.

Themen