Wellen & Gezeiten

Infoseite - 27 Dezember, 2010
Rund zwei Drittel der Erde sind bedeckt von Meeren, was eine erneuerbar Energiequelle mit außergewöhnlichem Potential darstellt. Es wird vermutet, dass die Menschheit nur rund ein Hundertstel der Energie verbraucht, die in den Meereswellen gespeichert ist

Die Bedeutung von erneuerbarer Energie aus Wasserkraft ist heute grösser denn je und der Grund dafür sind hauptsächlich die globale Klimaveränderung und die Kohlendioxid-Emissionen, die bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe auftreten. Wellenbewegungen von Wasser, Gezeiten­strömungen, Sturmfluten und Flutwellen – all dies spiegelt die immense Energie von bewegtem Wasser wieder.

Ein Gezeitenkraftwerk ist eine spezielle Bauart des klassischen Wasserkraftwerks, welche die Energie aus dem ständigen Wechsel von Ebbe und Flut schöpft. Bei ausreichend hohem Tidenhub (Differenz zwischen Hoch- und Niedrigwasserstand) können die Gezeiten in abgesperrten Buchten nämlich als durchaus effiziente Energiequelle genutzt werden. Trotzdem gibt es bis heute noch keine marktreife Stromerzeugungs-Technologie in diesem Bereich. Das weltweit größte Gezeitenkraftwerk mit einer Gesamtleistung von 240 MW befindet sich an der Mündung des französischen Flusses La Rance bei Saint-Malo.

Themen