Die Auswirkungen
des Klimawandels in Österreich

Infoseite - 27 Dezember, 2010
Viele Österreicher glauben noch immer, der Klimawandel passiert irgendwo anders. Dort, wo die Katastrophennachrichten herkommen. Doch das ist ein gefährlicher Irrtum.

Nicht nur die Arktis leidet unter dem Klimawandel.

Auch Österreich ist vom Klimawandel betroffen, manche Gegenden, etwa der Alpenraum, sogar ganz massiv. Die negativen Auswirkungen werden auch hierzulande immer stärker spürbar.

In Österreich hat sich das Klima schon jetzt relativ stark geändert: Die Temperaturen liegen jetzt anderthalb Grad höher als im langjährigen Schnitt. Bereits in den nächsten Jahrzehnten wird so das Schifahren in niedrig gelegenen Schigebieten zur Ausnahme werden. Gletscher werden noch in diesem Jahrhundert weitgehend verschwinden, die Landwirtschaft im Osten wird zunehmend unter Trockenheit leiden, Extremwetterereignisse wie Hitzewellen oder Überschwemmungen werden zunehmen, und es werden vermehrt Flüchtlinge zu uns kommen, um einige Beispiele der bevorstehenden Entwicklungen zu nennen. Gleichzeitig werden die Erdöl- und Erdgasvorräte in den kommenden Jahrzehnten verschwinden.

Anders gesagt: Die Kinder, die jetzt geboren werden, werden in ihrem Leben mit sehr großen Änderungen konfrontiert werden, die weiter gehen als dass es im Winter kaum noch Schnee geben wird und die Sommer heiß sein werden. Denn schlimmer als verregnete Winter werden die sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Klimawandels, werden die Hungerkatastrophen und Flüchtlingswellen sein.

Themen