Aktivisten blockieren US-Kohlezug

Apple versorgt seine iCloud mit dreckigem Strom von Duke Energy: gewonnen aus Kohle, die durch das Abtragen von Bergspitzen freigelegt wird. Dies ist nicht notwendig. Sehen Sie ein Video von Aktivisten aus Appalachia, USA, in dem sie sich zusammentun, um einen Kohlezug aufzuhalten, der Richtung Dukes Marshall Kohlekraftwerk unterwegs ist. Ihre Heimat und ihre Gesundheit steht auf dem Spiel.

Video Details



Der dritte Greenpeace Cloud Computing-Report „How clean is your cloud“ enthüllt schockierende Wahrheit darüber, dass viele im Internet befindliche Dienste und Anwendungen mit Strom aus Kohle- und Atomkraft betrieben werden.

Das Internet umweltfreundlicher zu machen ist eine große Sache. Aber so können wir es schaffen:

  • Es ist innovativ:
    Diese drei Firmen sind Marktführer und haben den Anspruch, innovativ und cool zu sein. Dennoch werden ihre Services mit Strom betrieben, der auf steinzeitliche Weise gewonnen wird. Sie wollen sicher nicht, dass Kunden ihre Marke mit Luftverschmutzung und Klimaschädigung in Verbindung bringen. Facebook und Google beschreiten den richtigen Weg – Apple, Microsoft und Amazon sollten ebenso die Energierevolution als gute Beispiele mit anführen.
  • Es ist machbar:
    Die Technologie, um saubere und unbegrenzte Energiequellen wie Sonne und Wind zur Verfügung stellt, ist heute in ausreichendem Maße vorhanden. Ein gutes Beispiel wie es funktioniert kann ist Facebook. Es wäre erfreulich, wenn auch Microsoft, Amazon und Apple den Wechsel zu vollziehen.
  • Es ist richtig:
    Die Führungskräfte von Microsoft, Amazon und Apple machen sich genauso Gedanken über die Welt, die wir unseren Kindern überlassen, wie wir selbst.

 

Während die Logik und Moral vielleicht auf unserer Seite sein mag, kämpfen Atom- und Kohleindustrie mit harten Bandagen. Sie investieren Milliarden, um die Branchenriesen an der Stange zu halten. Um sich von dieser Abhängigkeit zu lösen, bedarf es einem massiven öffentlichen Aufschrei.

Diese Unternehmen sollen wissen, dass Ihre Kunden informiert sind und eine Änderung fordern.

Die neuesten Updates

 

Keine Ergebnisse.

11 - 6 von 6 Ergebnissen.

Themen