Infovideo - Schützt die Arktis

Unser Klima und wir alle sind auf die Arktis angewiesen. Doch sie schmilzt - und zwar schnell. In den letzten 30 Jahren sind drei Viertel der Nordpol-Eisdecke verschwunden. Um die Arktis zu schützen, müssen wir jetzt handeln. Unterschreibe jetzt:http://www.savethearctic.org/

Video Details



 

Der Klimawandel bringt das Eis am Nordpol doppelt so schnell zum Schmelzen wie im Rest der Welt. Doch wir alle brauchen eine intakte Arktis:

  • das Eis der Arktis reflektiert Sonnenstrahlen ins All und kühlt damit unseren Planeten
  • die Arktis bestimmt das globale Wettersystem ermöglicht weltweit stabile Ernten
  • die Arktis ist als eines der letzten intakten Ökosysteme dieser Erde ein enzigartiger Lebensraum für Mensch und Tier

 

Bereits 2020 könnte der Arktische Ozean im Sommer eisfrei sein. - zum ersten Mal seit Menschengedenken.

 

Bedroht durch die Ölindustrie

Die Ölindustrie will aus dem Verschwinden der Eismassen ihren Profit schlagen - das Wettrennen um das Öl unter der Arktis hat begonnen. Unter dem arktischen Eis werden rund  90 Milliarden Barrel Öl (1 Barrel = 159 Liter) vermutet. Diese Menge deckt den weltweiten Ölbedarf gerade einmal drei Jahre.

Jeder Ölunfall in der Arktis wäre eine unermessliche Katastrophe in diesem empfindlichen Lebensraum: Aufgrund der extremen Kälte ist die Beseitigung von ausgelaufenem Öl praktisch unmöglich. Eine Ölpest würde das einzigartige Ökosystem und das Leben der Menschen dort völlig zerstören.

Verhindern wir das Wettrennen um die Ölvorräte der Arktis! Schaffen wir einen radikalen Wandel in unserem Umgang mit Energie. Und für unsere Kinder eine Welt, die durch Erneuerbare Energien versorgt wird.

 

Greenpeace fordert ein internationales Schutzgebiet rund um den Nordpol.

 

Schützen wir die Arktis!

Ziel unserer 'Schützt die Arktis' - Kampagne ist es, rund um den Nordpol ein internationales Schutzgebiet einzurichten, wie es Greenpeace bereits 1998 für den Kontinent Antarktis erreichen konnte.

Auch in der Antarktis wollten Konzerne ohne Rücksicht auf die massiven Risiken für die Region Bodenschätze abbauen. Dies konnte Greenpeace gemeinsam mit anderen Organisationen in einer weltweiten Kampagne verhindern.

Jetzt müssen wir den Nordpol schützen - vor Ölbohrungen und zerstörerischer Fischerei! Bitte unterschreiben auch Sie und fordern Sie Politiker weltweit auf, ein internationales Schutzgebiet am Nordpol zu schaffen!

Schützt die Arktis

 

Mahnung unter dem Eis

Die Namen der ersten Millionen Unterzeichner hat Greenpeace als Mahnung in einer unzerstörbaren Spezialkapsel am Nordpol versenkt - denn die Arktis ist das Erbe der gesamten Menschheit und darf nicht den Interessen einiger Großkonzerne geopfert werden.

Dem Aufruf, die Arktis unter Schutz zu stellen, haben sich auch internationale Stars angeschlossen - Paul McCartney, Penelope Cruz, Robert Redford, Peter Fox und viele mehr.

Shells Arktis-Projekt - Eine Chronik

 

 

Aktuelles zur Kampagne

Die neuesten Updates

 

Shell wird aus Lego-Land verbannt

Newsartikel | 9 Oktober, 2014 um 12:28

Heute haben wir eine großartige Nachricht erhalten: LEGO hat angekündigt, sein Werbeabkommen mit dem Ölkonzern Shell...

Das Leben mit der Ölpest

Newsartikel | 21 August, 2014 um 10:13

Wie lange wird sie wohl noch leben, fragt sich Nikolay Fedorov, als er eine Frau am Petschora-Fluss angeln sieht. ...

Lego Proteste in Österreich

Bildergalerie | 14 August, 2014

"Oil Spill Patrol" Team in Russland

Bildergalerie | 11 August, 2014

LEGO, auch wir sind betrübt!

Newsartikel | 4 Juli, 2014 um 10:03

Erst vor wenigen Tagen hat Greenpeace eine neue Kampagne gestartet, um LEGO zu überzeugen, die Werbe-Partnerschaft mit...

50 Tage Unrecht, erzählt mit den Worten der ‚Arctic 30‘

Blog-Eintrag von epell | 8 November, 2013

"Eilnachricht: Ein Helikopter kreist über der Arctic Sunrise, Seile werden von ihm herunter gelassen. Wir denken, die Küstenwache kommt an Bord." #SaveTheArctic @gp_sunrise, 19. September "Bewaffnete, russische...

Sini Saarelas Brief aus Murmansk

Blog-Eintrag von epell | 31 Oktober, 2013

Liebe Greenpeace-Familie, ich weiß nicht, wie ich euch für all die Unterstützung danken soll. All die warmen Gedanken und die Liebe, die uns hier erreichen. Von den weltweiten Protesten zu hören, greift mir ans Herz und rührt mich...

Glaube nicht alles was du liest – Rowdytum ist nicht besser als Piraterie

Blog-Eintrag von Jess Wilson | 24 Oktober, 2013

Heute am frühen Abend sah es aus als ob russische Behörden den ‚Arctic 30‘ ein legales Friedensangebot machen würden, indem sie die Anklagen wegen ‚bandenmäßiger Piraterie‘ in ‚Hooliganism (Rowdytum)‘ abänderten. Im Vergleich zur...

Greenpeace-Protest in Wien vor Albertina

Bildergalerie | 11 Oktober, 2013

1 - 10 von 47 Ergebnissen.

Themen
Tags