.

Schutz der Meere

Pelztragende Krabben, leuchtende wie UFOs geformte Quallen, augenlose Krebse, die ihr weißes Haar offen tragen oder feuerrote Kalmare. Was wie die skurrile Darstellerliste eines Science Fiction Films klingt, sind nur unbekanntere Beispiele der über eine Million Tier- und Pflanzenarten, die in den faszinierenden Tiefen der Ozeane leben.

Für alle an Land lebenden Arten sind die Ozeane Lebenselixier: Das pflanzliche Plankton in den Meeren produziert durch Photosynthese rund drei Viertel des Sauerstoffs, den wir atmen - jeder zweite unserer Atemzüge stammt aus dem Meer.

 

Genauso vielfältig wie der Lebensraum ist auch die Arbeit von Greenpeace, um diesen zu schützen und für die nächsten Generationen zu bewahren, durch:

» ein Netzwerk von großflächigen Meeresschutzgebieten, das 40 Prozent der Ozeane ausmacht
» eine ökologisch nachhaltige und sozial verträgliche Nutzung der Meere
» und das Verbot jeglicher Art der Tiefseeausbeutung auf hoher See

Aktiv werden

.

Die neuesten Updates

 

"Good morning, 05:30 Wake-up call"

Blog-Eintrag von Manuel Marinelli | 30 September, 2011

Seit guten zwei Monaten ist der Großteil der Besatzung nun schon wieder auf der Esperanza unterwegs, um den größten unserer Ozeane, den Pazifik, ein wenig sicherer zu machen - für Fische im Allgemeinen, aber dieses Jahr ganz besonders...

Der pazifische Tunfisch steht auf dem Spiel

Video | 19 September, 2011 um 15:59

Mit dem größten Schiff der Greenpeace-Flotte, der Esperanza, ist Greenpeace derzeit in der Südsee im Einsatz - dort wo...

40 Jahre Greenpeace in Bildern, Teil 1/3

Bildergalerie | 9 September, 2011

Wien an Bord der Rainbow Warrior

Blog-Eintrag von ahelms | 16 August, 2011

Die Rainbow Warrior II hat heute ihren Einsatz im Dienst für Greenpeace beendet. Nun wird sie in Bangladesch für die Organisation „Friendship“ als schwimmendes Krankenhaus verarmte Küsten-Gemeinden mit medizinischer Hilfe versorgen...

146 - 150 von 208 Ergebnissen.

Themen