.

Schutz der Meere

Pelztragende Krabben, leuchtende wie UFOs geformte Quallen, augenlose Krebse, die ihr weißes Haar offen tragen oder feuerrote Kalmare. Was wie die skurrile Darstellerliste eines Science Fiction Films klingt, sind nur unbekanntere Beispiele der über eine Million Tier- und Pflanzenarten, die in den faszinierenden Tiefen der Ozeane leben.

Für alle an Land lebenden Arten sind die Ozeane Lebenselixier: Das pflanzliche Plankton in den Meeren produziert durch Photosynthese rund drei Viertel des Sauerstoffs, den wir atmen - jeder zweite unserer Atemzüge stammt aus dem Meer.

 

Genauso vielfältig wie der Lebensraum ist auch die Arbeit von Greenpeace, um diesen zu schützen und für die nächsten Generationen zu bewahren, durch:

» ein Netzwerk von großflächigen Meeresschutzgebieten, das 40 Prozent der Ozeane ausmacht
» eine ökologisch nachhaltige und sozial verträgliche Nutzung der Meere
» und das Verbot jeglicher Art der Tiefseeausbeutung auf hoher See

.

Die neuesten Updates

 

OMV KONTAKTIEREN

Infoseite | 28 Juli, 2015 um 10:20

Nicht nur der Widerstand in der kroatischen Bevölkerung wächst. Über 21.000 Österreicherinnen und Österreicher haben...

ZUKUNFT ADRIA

Infoseite | 10 Juli, 2015 um 12:26

Das sensible Ökosystem der Adriaküste braucht dringend eine Verschnaufpause: Der zunehmende Plastikmüll, die brutale...

Urlaubsratgeber Adria

Infoseite | 10 Juli, 2015 um 11:44

Der Sommer ist da und mit ihm die Vorfreude auf den geplanten Urlaub! Wir Österreicherinnen und Österreicher lassen jetzt...

ZUKUNFT ADRIA

Infoseite | 20 Mai, 2015 um 10:00

Der idyllische Anblick der Adriaküste könnte schon bald der Vergangenheit angehören. Das österreichische Unternehmen OMV...

Nimm kein Sackerl für dein Packerl

Infoseite | 31 Oktober, 2014 um 10:00

In Österreich werden jährlich eine Milliarde Plastik­sackerl ausgegeben. Keine Zeit des Jahres trägt mehr zu dieser Zahl...

1 - 5 von 27 Ergebnissen.

Themen