Hinweis: Onlinespenden bis spätestens 28.12.2014 können rechtzeitig eingezogen werden, um Ihre Spende 2014 steuerlich absetzbar zu machen.
Danke für Ihr Verständnis! ▶ Jetzt online spenden
.

Giftfreie Zukunft

Greenpeace setzt sich seit mehr als zwanzig Jahren konsequent und erfolgreich für den Ersatz von giftigen Chemikalien und das Ende der Umweltverschmutzung mit giftigen Substanzen ein.

Denn rund um den Globus verschmutzt die Industrie die Umwelt immer stärker mit giftigen Chemikalien. Nicht nur in der Atmosphäre, den Gewässern und im Boden sind giftige Chemikalien nachweisbar, auch in Tieren und Menschen reichern sich die toxischen Stoffe an.

Dabei ist der Verzicht auf problematische Chemikalien zumeist sehr einfach möglich. Die Lösung für das Abfallmanagement ist altbekannt und bewährt: Müllvermeidung und Recycling.

 

Greenpeace kämpft für eine giftfreie Zukunft, durch das unbeirrbare Eintreten für:

» gründliche Tests der Chemikalien auf ihre Risiken
» den Verzicht auf gefährliche Chemikalien in Produkten,
    sowie in der gesamten Produktionskette
» Müllvermeidung und Recycling

.

Die neuesten Updates

 

Chinas Kinder werden Hoffnung und Wind heißen

Newsartikel | 30 September, 2011 um 11:00

Greenpeacer Tom Xiaojun Wang kämpft in seinem Land gegen unökologische Investoren. Und um das Idyll seiner Kindheit.

Droht ein zweites Kolontár an der Donau?

Newsartikel | 29 September, 2011 um 12:04

Kurz vor dem Jahrestag der Rotschlammkatastrophe in Kolontár rollten Aktivisten ein 70x200 Meter großes Transparent mit...

Aktuelle Analyseergebnisse zeigen Rotschlamm-Nachwirkungen

Newsartikel | 28 September, 2011 um 8:57

Aktuelle Analyseergebnisse zeigen, dass die Schadstoffkonzentration im durch die ungarische Unglücksregion führenden...

Die Bedrohung der Donau

Infoseite | 23 September, 2011 um 9:27

Wie viele andere Flüsse hat die Donau seit dem Beginn der Industrialisierung zahlreiche schwere Eingriffe durch...

96 - 100 von 144 Ergebnissen.

Themen