.

Giftfreie Zukunft

Greenpeace setzt sich seit mehr als zwanzig Jahren konsequent und erfolgreich für den Ersatz von giftigen Chemikalien und das Ende der Umweltverschmutzung mit giftigen Substanzen ein.

Denn rund um den Globus verschmutzt die Industrie die Umwelt immer stärker mit giftigen Chemikalien. Nicht nur in der Atmosphäre, den Gewässern und im Boden sind giftige Chemikalien nachweisbar, auch in Tieren und Menschen reichern sich die toxischen Stoffe an.

Dabei ist der Verzicht auf problematische Chemikalien zumeist sehr einfach möglich. Die Lösung für das Abfallmanagement ist altbekannt und bewährt: Müllvermeidung und Recycling.

 

Greenpeace kämpft für eine giftfreie Zukunft, durch das unbeirrbare Eintreten für:

» gründliche Tests der Chemikalien auf ihre Risiken
» den Verzicht auf gefährliche Chemikalien in Produkten,
    sowie in der gesamten Produktionskette
» Müllvermeidung und Recycling

.

Die neuesten Updates

 

Giftschlamm: Feinstaub deutlich über dem Grenzwert

Newsartikel | 12 Oktober, 2010 um 0:00

Greenpeace war mit einem eigenen mobilen Feinstaubmessgerät in der Katastrophenregion in...

Giftschlamm-Analyse: Antimon, Nickel und Cadmium gefunden

Newsartikel | 12 Oktober, 2010 um 0:00

Die Ergebnisse des "Elementscreenings" der Rotschlammanalyse, die beim Umweltbundesamt in Wien...

Giftschlamm: Unerwartet hohe Mengen an Arsen und Quecksilber

Newsartikel | 8 Oktober, 2010 um 0:00

Die Analyse-Ergebnisse der am Dienstag in Ungarn gezogenen Rotschlamm-Proben wurde heute im Zuge...

Giftunfall in ungarischer Aluminiumfabrik

Newsartikel | 6 Oktober, 2010 um 0:00

Am Montag ist ein Damm der Aluminiumfabrik Ajkai Timföldgyár nahe der Ortschaft Kolontar in...

MVA Heiligenkreuz: Kein Müll in Sicht!

Newsartikel | 6 Mai, 2010 um 0:00

Aktuelle Greenpeace-Recherchen belegen, dass für die von der Begas geplante Müllverbrennungsanlag...

146 - 150 von 161 Ergebnissen.

Themen