.

Giftfreie Zukunft

Greenpeace setzt sich seit mehr als zwanzig Jahren konsequent und erfolgreich für den Ersatz von giftigen Chemikalien und das Ende der Umweltverschmutzung mit giftigen Substanzen ein.

Denn rund um den Globus verschmutzt die Industrie die Umwelt immer stärker mit giftigen Chemikalien. Nicht nur in der Atmosphäre, den Gewässern und im Boden sind giftige Chemikalien nachweisbar, auch in Tieren und Menschen reichern sich die toxischen Stoffe an.

Dabei ist der Verzicht auf problematische Chemikalien zumeist sehr einfach möglich. Die Lösung für das Abfallmanagement ist altbekannt und bewährt: Müllvermeidung und Recycling.

 

Greenpeace kämpft für eine giftfreie Zukunft, durch das unbeirrbare Eintreten für:

» gründliche Tests der Chemikalien auf ihre Risiken
» den Verzicht auf gefährliche Chemikalien in Produkten,
    sowie in der gesamten Produktionskette
» Müllvermeidung und Recycling

.

Die neuesten Updates

 

Elektroschrott vergiftet Ärmste in Ghana

Newsartikel | 5 August, 2008 um 0:00

Eine aktuelle Untersuchung von Greenpeace zeigt, dass der mit gefährlichen Chemikalien belastete...

Ranking der Pestizid-Industrie

Newsartikel | 16 Juni, 2008 um 0:00

Die Pestizide des deutschen Chemiemultis Bayer gefährden im internationalen Konzern-Vergleich...

Greenpeace-Aktion bei Boxmark in Feldbach

Newsartikel | 12 Juni, 2007 um 0:00

Neue Abwasseranalysen zeigen: Schaumbildner Tenside sind zweifach über erlaubtem Grenzwert.

Chemtrails - Verschwörungstheorie

Infoseite | 22 Mai, 2004 um 14:18

Für eigenartige Wolkenphänomene kann es nur einen Grund geben, glaubt eine wachsende Zahl von Menschen: geheime US-Experimente mit dem Klima. Greenpeace hat den Hintergrund der so genannten Chemtrails recherchiert. Nach unseren Erkenntnissen...

146 - 149 von 149 Ergebnissen.

Themen