.

Giftfreie Zukunft

Greenpeace setzt sich seit mehr als zwanzig Jahren konsequent und erfolgreich für den Ersatz von giftigen Chemikalien und das Ende der Umweltverschmutzung mit giftigen Substanzen ein.

Denn rund um den Globus verschmutzt die Industrie die Umwelt immer stärker mit giftigen Chemikalien. Nicht nur in der Atmosphäre, den Gewässern und im Boden sind giftige Chemikalien nachweisbar, auch in Tieren und Menschen reichern sich die toxischen Stoffe an.

Dabei ist der Verzicht auf problematische Chemikalien zumeist sehr einfach möglich. Die Lösung für das Abfallmanagement ist altbekannt und bewährt: Müllvermeidung und Recycling.

 

Greenpeace kämpft für eine giftfreie Zukunft, durch das unbeirrbare Eintreten für:

» gründliche Tests der Chemikalien auf ihre Risiken
» den Verzicht auf gefährliche Chemikalien in Produkten,
    sowie in der gesamten Produktionskette
» Müllvermeidung und Recycling

.

Die neuesten Updates

 

Zum Jahrestag des "Prestige" Tankerunfalls in Spanien 2002

Blog-Eintrag von Bernd Schaudinnus | 13 November, 2012

Greenpeace Mitarbeiter Bernd Schaudinnus erinnert sich… Am 13. November 2002 havarierte der Öltanker "Prestige" vor der Küste Nordspaniens und verursachte eine der größten Umweltkatastrophen in der Geschichte Europas. Die Bilder...

Fotoausstellung: Tatort:Umwelt

Infoseite | 8 Oktober, 2012 um 9:59

Tatort:Umwelt heißt die Oktober Ausstellung der Fotogalerie Wien mit fotografischen und filmischen Positionen, in denen...

Greenpeace-Report zum Giftmüllskandal an der Elfenbeinküste

Blog-Eintrag von Yves Zenger | 26 September, 2012

August 2006: Das Frachtschiff "Probo Koala" bringt hochtoxischen Abfall der Firma Trafigura zur Entsorgung an die Elfenbeinküste. Eine eben erst zugelassene kleine Entsorgungsfirma deponiert den Giftmüll in der Nähe von Wohnquartieren...

act 03/12

Publikation | 27 August, 2012 um 10:48

Auf dünnem Eis: Die Arktis schmilzt und Ölkonzerne wollen davon profitieren. Für die Ausbeutung der polaren Rohstoffe...

31 - 35 von 60 Ergebnissen.

Themen