.

Erhalt der Urwälder

Wälder sind neben den Weltmeeren die artenreichsten, produktivsten und wertvollsten Lebensräume unserer Erde. Sie erzeugen Sauerstoff, binden Kohlenstoff und regulieren so unser Klima.

Der Waldschutz ist somit einer der einfachsten und kostengünstigsten Wege, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Die Wälder zu schützen, bewahrt nicht nur die biologische Vielfalt, sondern verteidigt auch die Rechte der Indigenen, die in diesen Wäldern leben.

 

Greenpeace setzt sich für eine Zukunft ein, in der es den Wäldern wieder erlaubt ist – mit all ihren einzigartigen Lebensformen – zu gedeihen. Wir kämpfen deshalb für:

» einen weltweiten Abholzungsstopp bis 2020

.

Die neuesten Updates

 

act 01/11

Publikation | 28 Februar, 2011 um 15:00

Volle Kraft zurück

Umgeben von Elektroschrott

Foto | 28 Februar, 2011 um 0:00

März 2005. Ein Kind auf einem chinesischen Schrottplatz. Die Ärmsten der Armen - in vielen Fällen Kinder und Jugend­liche...

Palmölgigant verspricht Stopp der Urwaldzerstörung

Newsartikel | 9 Februar, 2011 um 17:51

Wird der notorische Umweltzerstörer Sinar Mas nun einsichtig? Greenpeace wird seine Schritte genau verfolgen.

Die "düstere Zukunft" des Amazonas-Regenwaldes

Newsartikel | 7 Februar, 2011 um 10:51

Den neuesten Daten zufolge übertraf die Dürre 2010 im Amazonas-Regenwald sogar noch das extrem trockene Jahr 2005. Der...

Jahr der Wälder: Greenpeace gewinnt bei Wald-Filmfestival

Newsartikel | 1 Februar, 2011 um 11:20

Der Greenpeace-Film "The Ancient Forests" wurde im Rahmen des International Forest Film Festivals (IFFF) in den...

86 - 90 von 123 Ergebnissen.

Themen