.

Erhalt der Urwälder

Wälder sind neben den Weltmeeren die artenreichsten, produktivsten und wertvollsten Lebensräume unserer Erde. Sie erzeugen Sauerstoff, binden Kohlenstoff und regulieren so unser Klima.

Der Waldschutz ist somit einer der einfachsten und kostengünstigsten Wege, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Die Wälder zu schützen, bewahrt nicht nur die biologische Vielfalt, sondern verteidigt auch die Rechte der Indigenen, die in diesen Wäldern leben.

 

Greenpeace setzt sich für eine Zukunft ein, in der es den Wäldern wieder erlaubt ist – mit all ihren einzigartigen Lebensformen – zu gedeihen. Wir kämpfen deshalb für:

» einen weltweiten Abholzungsstopp bis 2020

.

Die neuesten Updates

 

Der Amazonas brennt

Newsartikel | 7 September, 2016 um 10:00

Jedes Jahr zwischen Juli und November stehen Teile des Amazonas in Flammen. Brände können zum Lebenszyklus von Wäldern dazugehören, aber im Amazonasgebiet sind die meisten davon alles andere als natürlich. Es ist ein menschengemachtes Problem mit...

Fünf Gründe für den Schutz der rumänischen Urwälder

Newsartikel | 24 August, 2016 um 10:49

Es ist nicht mehr viel übrig vom Urwald vor unserer Haustür - in Europa, das einst auf riesigen Flächen von Urwäldern bewachsen war, sind diese in den letzten Jahrhunderten zum Großteil vollständig oder bis auf kleine Reste zerstört worden. In...

Schützen wir Europas letzte Urwälder!

Newsartikel | 16 August, 2016 um 12:24

Sie haben ihr Lager aufgeschlagen: Greenpeace-Aktivistinnen und –Aktivisten aus ganz Europa arbeiten seit vergangener Woche in einem Waldstück südlich des Fagaras-Gebirges in den rumänischen Karpaten zusammen, um die Schönheit und die Zerstörung...

Aus für Megastaudamm im Amazonas

Newsartikel | 5 August, 2016 um 10:43

Der umstrittene Megastaudamm São Luiz do Tapajós im Herzen des brasilianischen Amazonas wird nicht gebaut. Das hat die brasilianische Umweltbehörde IBAMA gestern bekannt gegeben. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace zeigt sich hoch erfreut...

5 Gründe warum Siemens die Finger vom Amazonas lassen sollte

Newsartikel | 19 Juli, 2016 um 8:30

Siemens soll sich von dem São-Luiz-do-Tapajós-Staudamm im brasilianischen Amazonas-Regenwald öffentlich distanzieren, so die Forderung der Umweltschutzorganisation Greenpeace. Damit dieser Apell nicht ungehört bleibt, protestierten die...

6 - 10 von 148 Ergebnissen.

Themen