.

Erhalt der Urwälder

Wälder sind neben den Weltmeeren die artenreichsten, produktivsten und wertvollsten Lebensräume unserer Erde. Sie erzeugen Sauerstoff, binden Kohlenstoff und regulieren so unser Klima.

Der Waldschutz ist somit einer der einfachsten und kostengünstigsten Wege, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Die Wälder zu schützen, bewahrt nicht nur die biologische Vielfalt, sondern verteidigt auch die Rechte der Indigenen, die in diesen Wäldern leben.

 

Greenpeace setzt sich für eine Zukunft ein, in der es den Wäldern wieder erlaubt ist – mit all ihren einzigartigen Lebensformen – zu gedeihen. Wir kämpfen deshalb für:

» einen weltweiten Abholzungsstopp bis 2020

.

Die neuesten Updates

 

Schweighofer vor Gericht

Newsartikel | 30 Oktober, 2015 um 10:30

„Holzindustrie Schweighofer gewinnt vor Gericht gegen Greenpeace“ titelte das österreichische Holzunternehmen...

Tatort rumänischer Wald

Publikation | 19 Oktober, 2015 um 8:58

Rumäniens Wälder sind bedroht. Stündlich werden rund drei Hektar rumänischer Wald ökologisch stark entwertet oder sogar...

„Eine wilde Anderswelt“

Newsartikel | 14 Oktober, 2015 um 10:00

„Die Schutzbestimmungen für Urwälder sind zu schwach“, sagt Matthias Schickhofer, Autor und Experte für Waldschutz. Warum...

Kahlschlag für Profit

Newsartikel | 7 Mai, 2015 um 17:38

Rumänien verfügt über große Teile der noch verbliebenen Urwälder Europas. Diese Wälder sind Schatzkammern der...

Indonesischer Regenwaldschutz macht Fortschritte

Newsartikel | 9 Februar, 2015 um 10:40

Vor zwei Jahren verpflichtete Greenpeace den indonesischen Papierkonzern APP zu umfangreichen Zusagen. Die Bilanz:...

16 - 20 von 121 Ergebnissen.

Themen