.

Erhalt der Urwälder

Wälder sind neben den Weltmeeren die artenreichsten, produktivsten und wertvollsten Lebensräume unserer Erde. Sie erzeugen Sauerstoff, binden Kohlenstoff und regulieren so unser Klima.

Der Waldschutz ist somit einer der einfachsten und kostengünstigsten Wege, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Die Wälder zu schützen, bewahrt nicht nur die biologische Vielfalt, sondern verteidigt auch die Rechte der Indigenen, die in diesen Wäldern leben.

......................................................................................................................................


Greenpeace setzt sich für eine Zukunft ein, in der es den Wäldern wieder erlaubt ist – mit all ihren einzigartigen Lebensformen – zu gedeihen. Wir kämpfen deshalb für:

» einen weltweiten Abholzungsstopp bis 2020

.

Die neuesten Updates

 

Rio+20: Viel Spielraum für Verbesserung

Blog-Eintrag von Martin Kaiser | 19 Juni, 2012

Die Verhandlungen über die Abschlusserklärung des UN-Gipfels Rio+20 sind kurz vor dem Eklat. Der Schutz der Meere ist hoch umstritten. Auch der deutsche Umweltminister Altmaier (CDU) ist nun da und hat bereits klare Botschaften...

RIO+20: Die ungezügelte Ausbeutung der Meere

Blog-Eintrag von Martin Kaiser | 15 Juni, 2012

Genau 20 Jahre nach dem Erdgipfel in Rio, der als Meilenstein in der internationalen Umweltpolitik gefeiert wurde, beginnt am 20. Juni die Folgekonferenz Rio+20. Martin Kaiser, Greenpeace Deutschland,  berichtet in der Blogreihe...

Clipper Hope Aktion am Amazonas

Bildergalerie | 30 Mai, 2012

24 Stunden auf der Ankerleine

Blog-Eintrag von ines rösler | 16 Mai, 2012

Eine Verbindung zwischen Autokonzernen und der Regenwaldzerstörung. Wären mehr Menschen so entschlossen und mutig wie Elissama de Oliveira Mezenes, wären heute vielleicht noch größere Teile vom Amazonas-Regenwald erhalten. Doch...

21 - 25 von 73 Ergebnissen.

Themen