.

Erhalt der Urwälder

Wälder sind neben den Weltmeeren die artenreichsten, produktivsten und wertvollsten Lebensräume unserer Erde. Sie erzeugen Sauerstoff, binden Kohlenstoff und regulieren so unser Klima.

Der Waldschutz ist somit einer der einfachsten und kostengünstigsten Wege, um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Die Wälder zu schützen, bewahrt nicht nur die biologische Vielfalt, sondern verteidigt auch die Rechte der Indigenen, die in diesen Wäldern leben.

 

Greenpeace setzt sich für eine Zukunft ein, in der es den Wäldern wieder erlaubt ist – mit all ihren einzigartigen Lebensformen – zu gedeihen. Wir kämpfen deshalb für:

» einen weltweiten Abholzungsstopp bis 2020

Aktiv werden

.

Die neuesten Updates

 

Wilde Wälder unter Druck

Newsartikel | 8 September, 2014 um 10:24

Der Mensch zerstört im rasanten Tempo die weltweit verbleibende intakte Waldwildnis.

Gewinner Greenpeace-Plakatwettbewerb

Newsartikel | 6 August, 2014 um 11:34

Österreichweit ruft Greenpeace derzeit in Zusammenarbeit mit EPAMEDIA und dem Tiergarten Schönbrunn mit einer...

Palmöl - die versteckte Umweltgefahr

Newsartikel | 26 Februar, 2014 um 11:17

Indonsiens Regenwälder sind in Gefahr! Für die Produktion von Palmöl, das in einer Vielzahl von Alltagsprodukten...

Lieber FSC, es ist an der Zeit, im Wald die faulen Äpfel auszulesen

Blog-Eintrag von Asti Roesle | 4 Juli, 2013 1 Kommentar

Der Forest Stewardship Council (FSC) wurde 1993 gegründet mit dem Ziel, Konsumenten und Unternehmen Produkte aus verantwortungsvoll und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern zu garantieren. Zwei Jahrzehnte später bleibt das FSC Label...

Indonesien: Brände in Ölpalmenanbaugebieten

Blog-Eintrag von Annika Rieger | 28 Juni, 2013 1 Kommentar

Die illegale Brandrodung in Indonesien hat dieses Jahr besonders gefährliche Ausmasse angenommen: Die Luftqualität in Sumatra, Singapur und Teilen Malaysias war aufgrund der Waldbrände in den vergangenen Tagen so schlecht wie noch nie.

1 - 5 von 26 Ergebnissen.

Themen