Rettet den Amazonas

Freunde und Freundinnen des Regenwaldes gesucht!

Infoseite - 26 April, 2012
Der Wald am Amazonas ist der größte noch erhaltene Regenwald unseres Planeten, in dem die artenreichste Tier- und Pflanzenwelt der Erde zu Hause ist. Doch dieser majestätische Regenwald wird gleichzeitig sowohl von der Abholzung als auch vom Klimawandel bedroht. Greenpeace kämpft für ein Ende der Abholzung des Amazonas bis 2015 und einen weltweiten Abholzungsstopp bis 2020.

Blue Throated Macao flying in Brazil © Greenpeace / Daniel Beltrá

Alle 30 Sekunden wird ein Teil des Amazonas von der Größe eines Fußballfeldes dem Erdboden gleichgemacht, um auf dem freigewordenen Boden Weideflächen für Rinder oder Anbauflächen für Soja und andere Feldfrüchte zu schaffen. 

Doch das ist den brasilianischen LandbesitzerInnen nicht genug. Sie tun alles in ihrer Macht stehende, um die aktuellen Gesetze (Forestcode) zum Schutz des Regenwalds abzuändern. Diese Veränderungen wären dann der Freibrief zur Abholzung einer zusätzlichen Fläche von der Größe Großbritanniens.

Schreiben Sie Dilma, sich gegen eine Änderung des Waldgesetzes auszusprechen

Die Greenpeace Rainbow Warrior ist gerade im Amazonas, um auf einer zweimonatigen Tour die Schönheit des Waldes und die Wichtigkeit seines Schutzes hervorzuheben. Die Verantwortlichen der Zerstörung werden aufgedeckt und Lösungen aufgezeigt, die für den endgültigen Stopp der Abholzung in Brasilien nötig sind. Greenpeace hat gemeinsam mit besorgten brasilianischen BürgerInnen und zahlreichen Organisationen eine Initiative für ein neues Gesetz gestartet: Zero Deforestation.

Unterstütze die Kampagne und das brasilianische Volk in ihrem Kampf für die Rettung des Amazonas-Regenwaldes und komm mit auf eine virtuelle Reise in das Herz des Amazonas.

Der Amazonas ist ein riesiger und majestätischer Regenwald, in dem sich rund ein Viertel aller bekannten Landarten tummelt. Der Jaguar, der rosafarbene Flussdelfin, das Faultier, die weltgrößte Blume, ein Affe so groß wie eine Zahnbürste und eine Spinne so groß wie ein Tennisball sind nur einige der Arten, die wir bereits kennen – es gibt noch zahlreiche andere Spezies, die noch entdeckt werden wollen.

Auch über 20 Millionen Menschen wohnen im Amazonas-Gebiet, darunter hunderte indigene Völker, von denen manche noch nie mit der “Außenwelt” in Kontakt gekommen sind.

Und zudem speichert der Amazonas-Regenwald 80 bis 120 Milliarden Tonnen an Kohlendioxid, was zur Stabilisierung des Klimas unseres Planeten wesentlich beiträgt und ein wichtiger Klimaschutz ist. 


Themen