Mühleberg vom Netz: am 18. Mail 2014 abstimmen

Im Fokus: Schütze die Bienen

Bienen sind für den Erhalt unserer biologischen Vielfalt und damit für ein intaktes Ökosystem extrem wichtig. Allein 71 der 100 wichtigsten Nahrungspflanzen werden von Bienen bestäubt. Seit den späten 1990er Jahren berichten Imker jedoch von einer ungewöhnlich hohen Sterberate ihrer Bienen-Völker.

Eine der grössten Bedrohungen für die Bienen sind chemische Pestizide, die in der industriellen Landwirtschaft verwendet werden. Zudem bieten die kargen Monokulturen nicht die abwechslungsreiche Ernährung, die Bienen zum Überleben benötigen.

Um unsere biologische Vielfalt zu erhalten und unsere Ernährungssicherheit nicht aufs Spiel zu setzen, müssen wir uns von diesem destruktiven, chemieintensiven Landwirtschafssystem lösen. Der Schlüssel für eine gesunde, bienenreichen Zukunft liegt in einer modernen, ökologischen Landwirtschaft.

 

Aktivitäten

Jetzt mitmachen!

Neueste Beiträge

 

Interview mit Meeresexperte Thilo Maack zum Waljagdverbot in der Antarktis

Newsblog-Eintrag von Andrea Rid | 2. April, 2014

Nach dem Urteil des Internationalen Gerichtshofes muss Japan seine Jagd auf Wale in der Antarktis beenden. Meeresexperte Thilo Maack von Greenpeace Deutschland erläutert in einem Interview die Bedeutung dieses historischen Entscheides.

Investiert nicht in die Ausbeutung der Arktis!

Newsblog-Eintrag von Yves Zenger | 1. April, 2014

« Arctic oil harms your business »: Mit toten, im Öl verendeten Schokoladen-Eisbären haben Arktisschützerinnen und -Arktisschützer heute in Lausanne die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Rohstoffgipfels « Global Commodities...

Die Gletscher verschwinden

Newsblog-Eintrag von Karsten Smid | 31. März, 2014

Der neueste Bericht des UNO-Weltklimarats IPCC von letztem Sonntag zeigt, dass der Klimawandel längst Realität ist. Dabei gehört der spektakuläre, weltweite Rückzug der Gebirgsgletscher zu den sichtbarsten Zeichen, dass sich das Klima...

Urteil: Japan darf in der Antarktis keine Wale mehr jagen

Newsblog-Eintrag von Thilo Maack | 31. März, 2014 2 Kommentare

Update: Jetzt ist es offiziell! Das Urteil zeigt seine Wirkung: Japan wird 2014 KEINE Walfängerflotte ins Südpolarmeer aussenden. Zudem hat Japans grösster Online-Supermarkt «Rakuten», Walfleisch aus dem Sortiment gestrichen ...

Rote Karte für P&G: Waldzerstörung ist nicht «nachhaltig»

Newsblog-Eintrag von Martin C. Müller | 28. März, 2014

Procter & Gamble ignoriert nach wie vor die Stimmen von fast 400'000 Menschen, die sich mit ihrem Anliegen an den CEO von P&G Alan G. Lafley gewandt haben. Und der Konzern behauptet nach wie vor, er habe sich der «nachhaltigen...

Weltklimarat: Fragen und Antworten zu den Folgen der Klimaerwärmung

Newsblog-Eintrag von Marco Fähndrich | 25. März, 2014

Der Weltklimarat nimmt zurzeit in Japan eine wissenschaftliche Standortbestimmung über die Auswirkungen der Klimaerwärmung vor. Schon jetzt ist sonnenklar, dass es dringend grössere Anstrengungen braucht, um das Schlimmste zu...

Protest an der Bohrinsel: AktivistInnen erinnern an das Unglück der Exxon Valdez

Newsblog-Eintrag von Greenpeace Switzerland | 24. März, 2014

In Norwegen protestieren heute Greenpeace-Aktivisten an einer ExxonMobil-Ölplattform. Für den Protest haben sie sich einen Tag mit hohem Symbolwert ausgesucht.   Heute, am 24. März 2014, jährt sich das Unglück der Exxon...

Studie zum Netzausbau zeigt hohe Kosten durch nationale Alleingänge

Newsblog-Eintrag von Marco Fähndrich | 20. März, 2014

Ohne ein ehrgeiziges und verbindliches Ziel für den Ausbau der Erneuerbaren Energien drohen Europa bis 2030 jährlich unnötige Milliardenkosten für den Netzausbau. So eine der zentralen Erkenntnisse einer Studie, die Greenpeace heute...

9 - 16 von 2030 Ergebnisse.