Pollenreport

Im Fokus: Schütze die Bienen

Bienen sind für den Erhalt unserer biologischen Vielfalt und damit für ein intaktes Ökosystem extrem wichtig. Allein 71 der 100 wichtigsten Nahrungspflanzen werden von Bienen bestäubt. Seit den späten 1990er Jahren berichten Imker jedoch von einer ungewöhnlich hohen Sterberate ihrer Bienen-Völker.

Eine der grössten Bedrohungen für die Bienen sind chemische Pestizide, die in der industriellen Landwirtschaft verwendet werden. Zudem bieten die kargen Monokulturen nicht die abwechslungsreiche Ernährung, die Bienen zum Überleben benötigen.

Um unsere biologische Vielfalt zu erhalten und unsere Ernährungssicherheit nicht aufs Spiel zu setzen, müssen wir uns von diesem destruktiven, chemieintensiven Landwirtschafssystem lösen. Der Schlüssel für eine gesunde, bienenreichen Zukunft liegt in einer modernen, ökologischen Landwirtschaft.

 

Aktivitäten

Jetzt mitmachen!

Neueste Beiträge

 

20 Jahre Tschernobyl – Das Leiden geht weiter

Story | 25. April, 2006 am 16:05

In der Nacht auf Mittwoch jährt sich die Atomkatastrophe von Tschernobyl zum 20. Mal. Greenpeace Schweiz hat heute auf Kirchtürmen mit grossen Fotobannern an die Opfer Tschernobyls und die Gefahren der Atomenergie erinnert. Für die Menschen in...

Greenpeace bringt radioaktive Erde zur Internationalen Atomenergiebehörde in Wien

Story | 24. April, 2006 am 16:02

Aus Protest gegen den Umgang der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO) mit den Folgen des Atomunfalls von Tschernobyl haben heute früh rund 30 Greenpeace-Aktivisten zwei radioaktive Bodenproben aus der Umgebung des Unglücksreaktors zum...

Risikostudie der Basler Chemiekonzerne ist mangelhaft

Story | 21. April, 2006 am 15:58

6.5 Kilo Papier, aber keine Antworten auf die relevanten Fragen: Diesen Eindruck erweckt bei Greenpeace der neuste Bericht von Novartis, Ciba und Syngenta zu den Elsässer Chemiemülldeponien Le Letten und Roemisloch. Die Basler Chemiekonzerne...

Greenpeace-Aktion gegen Piratenfischer zeigt Wirkung

Story | 19. April, 2006 am 15:54

Spanische Behörden haben heute deklariert, dass die Fracht der «Binar 4» illegal ist. Das Schiff hatte im Hoheitsgebiet von Guinea vor Westafrika von verschiedenen Piratenfischern 200 Tonnen Fisch aufgenommen. Greenpeace hatte das Schiff...

20 Jahre Tschernobyl - Das Leiden geht weiter

Story | 18. April, 2006 am 15:48

Am 26. April jährt sich zum 20. Mal der Super-Gau im ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl. An jenem Tag explodierte einer der Reaktoren und setzte eine gewaltige radioaktive Wolke frei. Unter den Folgen leiden die Menschen noch heute. Kaum...

SOS Weltmeer - Aktion gegen Piratenfischerei in Las Palmas

Story | 13. April, 2006 am 15:46

Das Frachtschiff Binar 4 hat auf hoher See illegal gefangenen Fisch geladen und ist nun im spanischen Hafen Las Palmas eingelaufen. Dort wurde sie am Mittwochabend von Greenpeace-Aktivisten empfangen. Diese kennzeichneten das Schiff mit den...

Greenpeace legt der Basler Chemieindustrie ein Osterei

Story | 12. April, 2006 am 15:44

Im Rahmen des Osterwettbewerbs «Finde das Fass» wurde die Basler Bevölkerung am Dienstag und Mittwoch auf Chemiefässersuche geschickt. Mit den in der Stadt Basel und umliegenden Gemeinden versteckten Fässern machte der Osterhase auf das...

Protest gegen Soja-Importe im Hafen von Amsterdam

Story | 7. April, 2006 am 15:38

Gegen den Import von Sojabohnen aus dem Amazonasgebiet hat Greenpeace am Freitag im Amsterdamer Hafen protestiert. Das von dem Sojafrachter «W-One» der Firma Cargill transportierte Tierfutter stammt aus dem bedrohten Regenwald im Amazonasgebiet.

1857 - 1864 von 2030 Ergebnisse.