Mühleberg vom Netz: am 18. Mail 2014 abstimmen

Im Fokus: Schütze die Bienen

Bienen sind für den Erhalt unserer biologischen Vielfalt und damit für ein intaktes Ökosystem extrem wichtig. Allein 71 der 100 wichtigsten Nahrungspflanzen werden von Bienen bestäubt. Seit den späten 1990er Jahren berichten Imker jedoch von einer ungewöhnlich hohen Sterberate ihrer Bienen-Völker.

Eine der grössten Bedrohungen für die Bienen sind chemische Pestizide, die in der industriellen Landwirtschaft verwendet werden. Zudem bieten die kargen Monokulturen nicht die abwechslungsreiche Ernährung, die Bienen zum Überleben benötigen.

Um unsere biologische Vielfalt zu erhalten und unsere Ernährungssicherheit nicht aufs Spiel zu setzen, müssen wir uns von diesem destruktiven, chemieintensiven Landwirtschafssystem lösen. Der Schlüssel für eine gesunde, bienenreichen Zukunft liegt in einer modernen, ökologischen Landwirtschaft.

 

Aktivitäten

Jetzt mitmachen!

Neueste Beiträge

 

Bildung statt Bevölkerungspolitik

Story | 9. Januar, 2014 am 10:30

Im Namen von Fortschritt und Armutsbekämpfung versuchen Staaten die Geburtenzahl mit Zwangssterilisationen und Verhütungsmitteln zu senken. Mit wenig Erfolg, wie die ethnologische Forschung in Asien und Afrika zeigt.

Adidas und VAUDE um Ausreden nicht verlegen

Newsblog-Eintrag von Martin C. Müller | 7. Januar, 2014

Reaktionen der Hersteller auf den Test zu Outdoor-Textilien Wetterfeste Markenkleidung von Mammut, The North Face, Patagonia, Adidas und Salewa dünstet Chemikalien aus. Das zeigte der im Dezember veröffentlichte Greenpeace-Tests...

Marco «Kruso» Weber ist zurück – und kämpft weiter für die Arktis

Newsblog-Eintrag von Martin C. Müller | 31. Dezember, 2013 3 Kommentare

Der Greenpeace-Aktivist und Arktisschützer Marco «Kruso» Weber ist am Montag mit dem Zug aus Russland zurückgekehrt und ist am Tag danach unermüdlich den Medien Rede und Antwort gestanden.  «Das erfordert mehr Mut als auf eine...

Marco Weber hat Ausreiseerlaubnis erhalten

Newsblog-Eintrag von Greenpeace Schweiz | 26. Dezember, 2013

Endlich ist es so weit: Die Arctic 30 können in den nächsten Tagen Russland wieder verlassen, nachdem sie vor hundert Tagen friedlich gegen die Ölbohrungen von Gazprom protestiert hatten und von den russischen Behörden festgenommen...

Kalter Krieg

Story | 24. Dezember, 2013 am 15:00

Bedrohliches Säbelrasseln zwischen den Staaten um die Bodenschätze der Arktis. Das Risiko einer Ölkatastrophe in diesem hochsensiblen Ökosystem bleibt.

Jugendsolar in der Kalkbreite

Newsblog-Eintrag von Jugendsolar | 23. Dezember, 2013

Greenpeace wird im Juli 2014 in die Kalkbreite umziehen und dort in einem Grossraumbüro seine Tätigkeit weiterführen. Seit Januar 2012 entsteht auf dem Kalkbreiteareal im Zürcher Kreis 4 eine Genossenschaftssiedlung, die sich den...

Gazprom startet Ölbohrung in der Arktis

Newsblog-Eintrag von Andrea Rid | 20. Dezember, 2013 2 Kommentare

Der russische Ölriese Gazprom hat am Freitag bekannt gegeben, dass er das erste Öl über die Ölplattform «Prirazlomnaya» in der Petschorasee fördert. Dabei wies der Konzern darauf hin, dass es das erste Offshore-Ölprojekt in der...

Mein Tipp, kein Tipp (ohne Kampagne) - Warum Umwelttipps nichts nützen

Newsblog-Eintrag von Kuno Roth | 20. Dezember, 2013

Viele Umweltorganisationen meinen - noch immer - durch die Verbreitung von Infor­mationen und Ratschlägen die Umwelt schützen zu können. Doch Verhaltensänderungen sind für die Umwelt nur dann relevant, wenn sie massenhaft passieren. ...

57 - 64 von 2033 Ergebnisse.