Kalenderverkauf

Jetzt mitmachen!

Aktuell im Greenpeace Magazin

Neueste Beiträge

 

Unbefristetes Gentech-Moratorium hätte mehr Planungssicherheit bedeutet

Medienmitteilung | 6. Dezember, 2016 am 14:28

Bereits zweimal wurde das Moratorium für den kommerziellen Anbau von Gentech-Pflanzen in der Schweiz verlängert. Nun spricht sich der Nationalrat für eine weitere Verlängerung des Anbaumoratoriums um vier Jahre aus. Unser Medienkommentar:

Umweltrating zeigt: Der Nationalrat vernachlässigt den Umweltschutz

Medienmitteilung | 2. Dezember, 2016 am 9:53

Der vor einem Jahr neu angetretene Nationalrat stimmt deutlich weniger oft im Interesse des Umweltschutzes als in der letzten Legislatur. Grund dafür sind Sitzgewinne von SVP und FDP bei den letzten Wahlen sowie das umweltkritischere...

Keine Ambitionen – das neue Klimagesetz der Schweiz

Medienmitteilung | 29. November, 2016 am 12:13

Die Klima-Allianz Schweiz lehnt das vom Bundesrat vorgeschlagene CO2-Gesetz ab. Es enthält weder die Zielsetzungen des Pariser Klimaabkommens noch adäquate Umsetzungsmassnahmen. Für eine angemessene Umsetzung muss die wohlhabende Schweiz ihre...

Schweizer Stimmvolk verpasst AKW-Betreibern einen Denkzettel

Medienmitteilung | 27. November, 2016 am 15:14

Das Schweizer Stimmvolk hat die Initiative für einen geordneten Atomausstieg abgelehnt. Mit dem hohen Ja-Anteil hat die Bevölkerung den AKW-Betreibern aber einen Denkzettel verpasst. In der Pflicht steht nun insbesondere die Beznau-Betreiberin...

Ausmass der Brennelement-Schäden in Leibstadt erfordert externes Expertengremium

Medienmitteilung | 23. November, 2016 am 10:00

Der Brennelementschaden im AKW Leibstadt nimmt immer grössere Ausmasse an. Wie heute bekannt wurde, ist schon an 45 Brennstäben rostähnliche Oxidation entdeckt worden – nachdem erst ein Drittel davon untersucht worden ist. Greenpeace Schweiz...

ENSI vertraut blind in AKW-Hersteller unter Fälschereiverdacht

Medienmitteilung | 19. November, 2016 am 10:15

In den AKW Beznau und Leibstadt sind möglicherweise fehlerhafte Anlagenteile im Einsatz. Doch die Aufsichtsbehörde ENSI vertraut blind auf die Angaben des Herstellers, wonach alles in Ordnung sei – im Gegensatz zur französischen Aufsichtsbehörde.

Versuchskaninchen Mensch: Pestizid-Grenzwerte bieten keine Sicherheit

Medienmitteilung | 17. November, 2016 am 8:00

«Es wurden keine Grenzwerte überschritten.» So steht es in praktisch jeder Untersuchung zu Pestiziden in Lebensmitteln. Alles also kein Problem? Im Gegenteil, wie Greenpeace Schweiz mit einer Studie jetzt zeigt: Grenzwerte werden auf Wunsch der...

Grosse Zweifel an angeblichem Sicherheitsnachweis von AKW Beznau

Medienmitteilung | 16. November, 2016 am 12:30

Die Axpo hat das sogenannte «Safety Case» zum Reaktor 1 des AKW Beznau bei der Atomaufsichtsbehörde ENSI eingereicht. So will die Betreiberin nachweisen, dass die fast 1000 Schwachstellen im Herzstück die Sicherheit nicht gefährden. Greenpeace...

1 - 8 von 1054 Ergebnisse.