Mühleberg vom Netz: am 18. Mail 2014 abstimmen

Im Fokus: Schütze die Bienen

Bienen sind für den Erhalt unserer biologischen Vielfalt und damit für ein intaktes Ökosystem extrem wichtig. Allein 71 der 100 wichtigsten Nahrungspflanzen werden von Bienen bestäubt. Seit den späten 1990er Jahren berichten Imker jedoch von einer ungewöhnlich hohen Sterberate ihrer Bienen-Völker.

Eine der grössten Bedrohungen für die Bienen sind chemische Pestizide, die in der industriellen Landwirtschaft verwendet werden. Zudem bieten die kargen Monokulturen nicht die abwechslungsreiche Ernährung, die Bienen zum Überleben benötigen.

Um unsere biologische Vielfalt zu erhalten und unsere Ernährungssicherheit nicht aufs Spiel zu setzen, müssen wir uns von diesem destruktiven, chemieintensiven Landwirtschafssystem lösen. Der Schlüssel für eine gesunde, bienenreichen Zukunft liegt in einer modernen, ökologischen Landwirtschaft.

 

Aktivitäten

Jetzt mitmachen!

Neueste Beiträge

 

Bienensterben: Protestaktion gegen Bienenvergiftung am Hauptsitz von Bayer

Medienmitteilung | 16. April, 2014 am 12:47

Zürich / Leverkusen, 16. April 2014 – Greenpeace-Aktivisten, darunter zwei Schweizerinnen, protestieren vor dem Bayer-Hauptsitz gegen die Produktion und Verwendung von Pestiziden. Anlass sind Giftfunde im Bienen-Pollen, darunter auch Pestizide...

Bienensterben: Greenpeace-Report zeigt giftigen Pestizidcocktail in Pollen

Medienmitteilung | 16. April, 2014 am 7:59

Zürich, 16. April 2014 – Über zwei Drittel des Pollens, den Bienen auf europäischen Feldern sammeln und in die Bienenstöcke zur Fütterung der Larven bringen, sind mit einem Cocktail bestehend aus bis zu 17 verschieden toxischen Pestiziden...

Bundesgericht verweigert Lizenz zur Willkür

Medienmitteilung | 11. April, 2014 am 14:18

Im Rechtsstreit zwischen zwei Anwohnern der Alarmzonen 1 und 2 des AKW Mühleberg und dem Eidgenössischen Nuklearsicherheitsinspektorat hat das Bundesgericht heute an einer dreistündigen öffentlichen Urteilsberatung für die Interessen der beiden...

Kommentar zum Versuch mit Gentech-Weizen der Universität Zürich in Reckenholz

Medienmitteilung | 19. März, 2014 am 11:58

Gentech-Weizen zu entwickeln ist eine teure Fehlinvestition. Gentech-Pflanzen sind Teil einer industriellen Landwirtschaft, die verheerende Umweltauswirkungen hat (Übernutzung von Böden und Gewässern, Pestizideinsatz, Kunstdünger, Monokulturen,...

Greenpeace ist erfreut über EU-Resolution zum Schutz der Arktis

Medienmitteilung | 12. März, 2014 am 15:37

Das EU-Parlament hat heute eine Resolution zum Schutz der Arktis verabschiedet. Es verlangt in dem Dokument, Ölbohrungen und industrielle Fischerei in einem Gebiet von 2,8 Millionen km2 rund um den Nordpol zu verbieten. Greenpeace Schweiz...

Update: Axpo-Stellungnahme zeugt von mangelndem Sicherheitsverständnis

Medienmitteilung | 5. März, 2014 am 16:13

Axpo, Betreiber des AKW Beznau, hat zur heutigen Greenpeace-Protestaktion Stellung genommen und einmal mehr gezeigt, dass ihr Sicherheitsverständnis höchst mangelhaft ist. Es gilt die von unabhängigen Fachexperten erarbeiteten Erkenntnisse zur...

Greenpeace-Kletterer entrollen Banner am Uralt-AKW Beznau

Medienmitteilung | 5. März, 2014 am 10:23

Seit dem frühen Morgen protestieren rund 100 Greenpeace-Aktivistinnen und -Aktivisten gegen das Uralt-Atomkraftwerk Beznau. Unter anderem entrollten zwei Kletterer am Reaktor Beznau 2 ein Banner mit der Forderung «The End». Ein Gleitschirm...

100 Greenpeace-Aktivisten in Beznau fordern Stilllegung des Altreaktors

Medienmitteilung | 5. März, 2014 am 6:27

Das AKW Beznau ist zu alt, um sicher zu sein: Rund hundert Greenpeace-Aktivistinnen und Aktivisten befinden sich derzeit auf dem Gelände des Atomkraftwerkes und fordern die sofortige Stilllegung der mit 45 Jahren ältesten Anlage der Welt. Deren...

1 - 8 von 152 Ergebnisse.