Regionalgruppe Biel/Bienne

Portrait

„Wie kann man die Welt verändern?“ Diese Frage stellte sich die Regru Biel schon bei ihrer Gründung vor über zehn Jahren. Heute sind alle Mitglieder überzeugt, dass wenn viele Leute an vielen Orten viele kleine Dinge tun, sie die Welt verändern können. Zu Beginn war es die Motivation, nicht einfach tatenlos zuzusehen, wenn es mit unserem Planeten schief läuft.

Lesen Sie die komplette Geschichte

Regionalgruppe Biel/Bienne

Vor der eigenen Türe anfangen

Regionalgruppen tragen die Themen von Greenpeace in die lokale Bevölkerung. Sie tun dies, indem sie selber Projekte zu verschiedenen Umweltthemen in ihrer Region entwickeln und umsetzen. So setzen sie sich beispielsweise für den Bau von Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden, die Nutzung von Recyclingpapier in Schulen, den Ausbau von Velowegen etc. ein.

Regionalgruppe Basel © Greenpeace

Zudem unterstützen Regionalgruppen die nationalen und internationalen Kampagnen von Greenpeace, indem sie lokal informieren und so eine breite Basis schaffen. In der Regel treten sie in Form von Unterschriftensammlungen, Standaktionen oder eigenen Projekten in die Öffentlichkeit. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Von Greenpeace erhalten die Gruppen professionelle Unterstützung, wenn sie diese brauchen.

Die Regionalgruppen treffen sich regelmässig (ca. 1 - 2 mal im Monat) um ihre Projekte und Aktivitäten zu planen. Wie viel Zeit sie zusätzlich investieren entscheiden sie als Gruppe selber.

In den Regionalgruppen ist es möglich, sich in eigenen lokalen Umfeld für die Umwelt einzusetzen. Denn für den Erfolg im Kampf für eine lebenswerte Umwelt braucht es beides: die weltweite Vernetzung und die lokale Umsetzung. Um ein klares Bild zu bekommen schauen Sie am besten mal bei der Regionalgruppe in Ihrer Nähe vorbei! 

Kontakt

Melden Sie sich bei:

Greenpeace Schweiz
Freiwilligenkoordination
Badenerstrasse 171
Postfach 9320
8036 Zürich

044 447 41 05
freiwillig.ch(at)greenpeace.org

Kategorien