Hier klicken

Informationen aus erster Hand

Seit Anbeginn legt Greenpeace nicht nur grossen Wert auf die gute Vorbereitung von Kampagnen und Einsätzen, auch die Kommunikation wird als wichtiges Instrument sehr sorgfältig gepflegt. Unsere Teams aus aller Welt recherchieren täglich und berichten für Sie. Wir beginnen dort zu erzählen, wo andere aufhören...

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen aus der Welt von Greenpeace. Die letzten News über unsere Kampagnen und Aktivitäten. Bilder und Videos von der «Front», recherchierte Hintergrundberichte und tagesaktuelle Themen aus unserem Newsblog.

Unsere Rubrik «Thoreau» bietet eine Sammlung von weiteren Themen und liefert als Informationsquelle eine Fülle von Erklärungen, interessanten Links und multimedialen Inhalten.

Greenpeace ist während ihren Einsätzen stets mit dem Objektiv mit dabei und bestrebt, Mitglieder, Presse und die Öffentlichkeit aus erster Hand zu informieren. Unsere Informationen sind «ungefiltert» und decken Tatsachen schonungslos auf. Automatische Updates erhalten Sie, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden oder einen unserer Feeds & Social Network Features nutzen.

Neueste Beiträge

 

Einsprache gegen Nasslager im AKW Gösgen - Sofortige Teilumsetzung des KEG gefordert

Medienmitteilung | 23. September, 2003 am 9:21

Greenpeace - SES - WWF Zum Ende der Einsprachefrist legen diverse Umweltorganisationen zusammen mit AnwohnerInnen beim Bundesamt für Energie Einsprache ein gegen das geplante Brennelement-Nasslager im Atomkraftwerk Gösgen. Für Greenpeace, die...

Entsorgung von Schweizer Schiffen für Reeder ein Geschäft - für Arbeiter und Umwelt...

Medienmitteilung | 10. Juni, 2003 am 14:08

Eine Delegation von Schiffsverschrottungs-Arbeitern aus Bangladesh und Greenpeace Mitarbeiter haben heute vor dem Hauptsitz der Mediterranean Shipping Company (MSC) einen Protest durchgeführt. Anschliessend kam es zu einem Gespräch. Dem Schweizer...

Altschiff einer Schweizer Firma gebrandmarkt

Medienmitteilung | 30. Mai, 2003 am 14:13

Heute morgen enterte Greenpeace ein altes Containerschiff im Hafen von Antwerpen. Das 31-jährige Schiff gehört zur Flotte der Schweizer Firma Mediterranean Shipping Company S.A. mit Sitz in Genf. Greenpeace fordert von der Gesellschaft eine...

Kein Referendum gegen Kernenergiegesetz

Medienmitteilung | 23. Mai, 2003 am 9:37

Greenpeace, WWF und Schweizerische Energie-Stiftung (SES) starten kein Referendum gegen das Kernenergiegesetz (KEG). Sie werden ein solches auch nicht unterstützen, falls es von andern Kreisen ergriffen wird. Die drei Umweltorganisationen halten...

Kein Blut für Holz: Schweizer Firmen sollen Handel mit liberianischem Holz einstellen

Medienmitteilung | 7. Mai, 2003 am 14:44

Greenpeace begrüsst die Entscheidung des UNO-Sicherheitsrates, ein Handelsembargo für Holz aus dem westafrikanischen Liberia zu verhängen. Mit den Gewinnen aus dem Holzverkauf werden die blutigen Bürgerkriege in Liberia und den umliegenden...

Raketen vor der UNO in Genf zerstört

Medienmitteilung | 28. April, 2003 am 9:47

Mit der Zerstörung von über 40 Raketenattrappen erinnert Greenpeace die Teilnehmer der Konferenz zur Nichtverbreitung von atomaren Massenvernichtungswaffen an ihre Verantwortung. Die Staaten, die im Namen der Abrüstung in den Krieg gegen den Irak...

Wird sich Tell den Atom-Vögten beugen müssen?

Medienmitteilung | 24. April, 2003 am 9:52

Heute haben Greenpeace-AktivistInnen den Sockel des Tell-Denkmals in ein Atommüll-Fass verwandelt und fragen: «Atommüll – wohin?» Die Gefahr ist gross, dass der Innerschweiz das nationale Atommüll-Endlager ohne demo-kratisches Mitentscheidungsrech...

Greenpeace stellt Atommüll-Fässer vor das Kloster Einsiedeln

Medienmitteilung | 23. April, 2003 am 9:55

Heute haben Greenpeace-AktivistInnen vor dem Kloster Einsiedeln 40 giftig-gelbe Fässer aufgestellt und fragen: «Atommüll – wohin?». Auch nach 34 Jahren Atommüll-Produktion haben die schweizerischen AKW-Betreiber keine Lösung für die Entsorgung...

Greenpeace verschenkt 100'000 Küsse für ein Ja zum Atomausstieg

Medienmitteilung | 22. April, 2003 am 9:58

Ein Küsschen in Ehren kann niemand verwehren; Greenpeace verteilt sogar deren 100'000. MitarbeiterInnen der Umweltorganisation beginnen heute in Bern ihre Kussaktion für ein zweifaches Ja zu den beiden Atominitiativen. Alexander Tschäppät...

Greenpeace-Aktion am Rheinfall: Für Demokratie und Atommüll-Vermeidung

Medienmitteilung | 16. April, 2003 am 10:01

Auch nach 34 Jahren Atomkraft haben die schweizerischen AKW-Betreiber keine Lösung für die Entsorgung des Atommülls. Die Atomindustrie konzentriert sich jetzt auf die Region Zürich/Schaffhausen als möglichen Atommülllager-Standort. «Atommüll –...

2111 - 2120 von 2572 Ergebnisse.