Apps

Informationen aus erster Hand

Seit Anbeginn legt Greenpeace nicht nur grossen Wert auf die gute Vorbereitung von Kampagnen und Einsätzen, auch die Kommunikation wird als wichtiges Instrument sehr sorgfältig gepflegt. Unsere Teams aus aller Welt recherchieren täglich und berichten für Sie. Wir beginnen dort zu erzählen, wo andere aufhören...

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen aus der Welt von Greenpeace. Die letzten News über unsere Kampagnen und Aktivitäten. Bilder und Videos von der «Front», recherchierte Hintergrundberichte und tagesaktuelle Themen aus unserem Newsblog.

Unsere Rubrik «Thoreau» bietet eine Sammlung von weiteren Themen und liefert als Informationsquelle eine Fülle von Erklärungen, interessanten Links und multimedialen Inhalten.

Greenpeace ist während ihren Einsätzen stets mit dem Objektiv mit dabei und bestrebt, Mitglieder, Presse und die Öffentlichkeit aus erster Hand zu informieren. Unsere Informationen sind «ungefiltert» und decken Tatsachen schonungslos auf. Automatische Updates erhalten Sie, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden oder einen unserer Feeds & Social Network Features nutzen.

Neueste Beiträge

 

Jodverteilung.ch – im Notfall gut informiert

Newsblog-Eintrag von Greenpeace Schweiz | 28. Oktober, 2014

Es ist noch lange nicht Weihnachten und ein solches «Päckli» haben sich die Wenigsten gewünscht. Falls Sie in den nächsten Tagen Jodtabletten nach Hause erhalten werden Sie sich vielleicht fragen: Was soll ich nun damit anfangen? Und...

Jodtabletten schützen nur bedingt und schaffen keine Sicherheit

Medienmitteilung | 28. Oktober, 2014 am 10:30

Jodtabletten sind kein Wundermittel: Frühzeitig eingenommen schützen sie zwar gegen radioaktives Jod, nicht aber gegen weitere gefährliche Stoffe, die bei einem Atomunfall wie in Fukushima freigesetzt werden. Greenpeace Schweiz, die Ärztinnen und...

Jugendsolar in Subingen

Newsblog-Eintrag von Jugendsolar | 28. Oktober, 2014

Vom 20.-24. Oktober bauten über 100 Schülerinnen und Schüler eine Solaranlage auf dem Dach des Schulzentrums oz13 in Subingen . Jeden Tag halfen 20-24 9.-Klässler die 230 kWp grosse PV-Anlage zu Installieren. Die Anlage verteilt sich...

Ersatzmutter Natur

Story | 25. Oktober, 2014 am 17:15

Die Wildnis begann gleich hinter der Fabrik. Der Bach, der die Turbinen der Spinnerei antrieb, kam aus einer Schlucht –sie gehörte zur paradiesischen Welt meiner Kindheit. Oft streiften wir dem Bach entlang in die Schlucht, steile, bewaldete...

EU-Klimapolitik: Limbo statt Hochsprung

Newsblog-Eintrag von Greenpeace Deutschland | 24. Oktober, 2014

Schrittmacher beim Klimaschutz? Hinter diesem Anspruch bleibt die Europäische Union weit zurück. Mit enttäuschenden Klima- und Energiezielen für das Jahr 2030 verspielt sie eine historische Chance.   Die gute Nachricht zuerst:...

Gefährliche Chemie in Trevolution-Kinderschuh: Migros hat Hausaufgabe nicht gemacht

Newsblog-Eintrag von Greenpeace Schweiz | 23. Oktober, 2014

Verschiedene getestete  Kinderkleider und -schuhe von Grossverteilern wie Migros, Aldi-Süd, Aldi-Nord, Lidl und Tchibo enthalten teilweise eine breite Palette gefährlicher Chemikalien, die in den Produktionsländern Flüsse und...

Migros-Bemühungen ungenügend: Trevolution-Kinderschuh enthält gefährliche Chemie

Medienmitteilung | 23. Oktober, 2014 am 4:01

Kinderkleider und -schuhe von Grossverteilern wie Migros, Aldi-Süd und Aldi-Nord, Lidl und Tchibo enthalten gemäss einer neuen Greenpeace-Untersuchung eine breite Palette gefährlicher Chemikalien. Diese Substanzen verschmutzen Flüsse und...

Trinkwasser: IWB/Hardwasser AG haben Analytik heruntergefahren

Medienmitteilung | 21. Oktober, 2014 am 9:00

Greenpeace hat 2006 im Basler Trinkwasser Schadstoffe nachgewiesen. Der Bund hat daraus die Konsequenzen gezogen und 2009 einen neuen Grenzwert (Toleranzwert) für Schadstoffe im Trinkwasser erlassen. Pikant: Diesen neuen Grenzwert kontrollieren...

5 stillgelegte AKW sind sicherer als 55 Mio. Jodtabletten

Medienmitteilung | 15. Oktober, 2014 am 14:30

Die Geschäftsstelle Kaliumiodid-Versorgung hat heute über die anstehende Verteilung von jeweils zwölf Jodtabletten an 4.6 Millionen Menschen informiert, die in der Nähe eines Atomkraftwerkes wohnen. Worüber aber die Behörden ungern sprechen: Bei...

Die Chancen des urbanen Wildwuchses

Story | 14. Oktober, 2014 am 22:00

Nicht die wilden Strukturen der Slums ausradieren. Eine neue Generation von Architekten will keine sozialen Retortensiedlungen mehr bauen. Sie nutzen die Intelligenz unkontrolliert gewachsener Armenviertel.

41 - 50 von 3505 Ergebnisse.