Apps

Informationen aus erster Hand

Seit Anbeginn legt Greenpeace nicht nur grossen Wert auf die gute Vorbereitung von Kampagnen und Einsätzen, auch die Kommunikation wird als wichtiges Instrument sehr sorgfältig gepflegt. Unsere Teams aus aller Welt recherchieren täglich und berichten für Sie. Wir beginnen dort zu erzählen, wo andere aufhören...

Hier finden Sie die aktuellsten Informationen aus der Welt von Greenpeace. Die letzten News über unsere Kampagnen und Aktivitäten. Bilder und Videos von der «Front», recherchierte Hintergrundberichte und tagesaktuelle Themen aus unserem Newsblog.

Unsere Rubrik «Thoreau» bietet eine Sammlung von weiteren Themen und liefert als Informationsquelle eine Fülle von Erklärungen, interessanten Links und multimedialen Inhalten.

Greenpeace ist während ihren Einsätzen stets mit dem Objektiv mit dabei und bestrebt, Mitglieder, Presse und die Öffentlichkeit aus erster Hand zu informieren. Unsere Informationen sind «ungefiltert» und decken Tatsachen schonungslos auf. Automatische Updates erhalten Sie, wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden oder einen unserer Feeds & Social Network Features nutzen.

Neueste Beiträge

 

Chevron kassiert den Public Eye Lifetime Award

Medienmitteilung | 23. Januar, 2015 am 15:00

Davos, 23.01.2015 – Vor den Toren des Weltwirtschaftsforums (WEF) haben die Erklärung von Bern (EvB) und Greenpeace Schweiz heute Chevron zum unverantwortlichsten Unternehmen der vergangenen zehn Public Eye-Jahre gekürt. Der US-Ölkonzern...

AKW-Risiken ungenügend versichert und staatlich subventioniert

Medienmitteilung | 21. Januar, 2015 am 16:20

Der Bundesrat hat die Lehren aus Fukushima immer noch nicht gezogen und will die Haftpflicht von AKW-Betreibern laut einem heute veröffentlichten Bericht nicht ausweiten. Damit heisst er indirekte Subventionen für die Atomkraft gut, indem er die...

AKW-Risiken ungenügend versichert und staatlich subventioniert

Medienmitteilung | 21. Januar, 2015 am 16:20

Der Bundesrat hat die Lehren aus Fukushima immer noch nicht gezogen und will die Haftpflicht von AKW-Betreibern laut einem heute veröffentlichten Bericht nicht ausweiten. Damit heisst er indirekte Subventionen für die Atomkraft gut, indem er die...

Volksinitiative für verantwortungsvolle Konzerne

Medienmitteilung | 19. Januar, 2015 am 14:24

Der neu gegründete Verein Konzernverantwortungsinitiative plant die Lancierung einer Volksinitiative. Diese hat zum Ziel, dass Unternehmen mit Sitz in der Schweiz Menschenrechte und Umweltstandards auch bei ihren Aktivitäten im Ausland...

Volksinitiative für verantwortungsvolle Konzerne

Medienmitteilung | 19. Januar, 2015 am 14:24

Der neu gegründete Verein Konzernverantwortungsinitiative plant die Lancierung einer Volksinitiative. Diese hat zum Ziel, dass Unternehmen mit Sitz in der Schweiz Menschenrechte und Umweltstandards auch bei ihren Aktivitäten im Ausland...

Weitere drei Ölfirmen legen Arktispläne auf Eis

Newsblog-Eintrag von Yves Zenger | 15. Januar, 2015

Drei grosse Ölfirmen stoppen ihre Bohrprojekte vor West-Grönland. Das ist ein Signal an Konzerne, die in der Arktis nach Öl bohren wollen. Und an deren Investoren. Laut der dänischen Zeitung Politiken geben Statoil aus Norwegen,...

Breite Unterstützung für Referendum gegen zweite Gotthardröhre

Newsblog-Eintrag von Marco Fähndrich | 13. Januar, 2015 11 Kommentare

Der Widerstand gegen die Aushöhlung des Alpenschutzes ist enorm: 50'000 Unterschriften waren für das Referendum gegen eine zweiten Gotthardröhre nötig, 125'000 wurden in der ganzen Schweiz gesammelt und heute in Bern bei der...

Japans Harpunen bleiben zu Hause – die Walfangschiffe nicht

Newsblog-Eintrag von Greenpeace Schweiz | 7. Januar, 2015

Erstmals seit rund einem Jahrhundert lassen die japanischen Walfänger ihre Harpunen zu Hause, wenn sie mit ihren Schiffen in die Antarktis aufbrechen. Der Erfolg währt aber nicht lange.   Zum Beginn der Walfangsaison in der...

Chevron zieht in der Arktis die Notbremse

Newsblog-Eintrag von Nadine Berthel | 18. Dezember, 2014

Was Greenpeace schon lange sagt, scheint nun auch bei Ölkonzernen angekommen zu sein. Ölbohrungen in der Arktis stellen ein unberechenbares Risiko für das sensible Ökosystem dar, sind aufwändig und teuer und daher auch wirtschaftlich...

«Cofrentes 17» nach friedlichem AKW-Protest freigesprochen

Newsblog-Eintrag von Thomas Mäder | 17. Dezember, 2014

Die spanische Justiz hat das Recht von Greenpeace auf friedlichen Protest anerkannt. Der Richter hat die AktivistInnen nach einer Aktion bei einem veralteten AKW in den wesentlichen Punkten freigesprochen. Die Vorwürfe waren...

81 - 90 von 3724 Ergebnisse.