Augenblicke im April

Story - 10. Mai, 2013
Während Sie diese Zeilen lesen, hat die «ArticSunrise» ihre Reise durch das Mittelmeer schon begonnen; im Kampf für das Meer und gegen seine Überfischung

Bilderrückschau von Hina Strüver, Text Inga Laas

Immer grössere Trawler, stärkere Netze und höhere Leistung fischen die Meere leer. Die nachhaltige Wirtschaft kleingewerblicher Fischer ist in Gefahr und die Ungerechtigkeit des aktuellen Systems bedroht ihre Lebensgrundlage. Jetzt werden die am stärksten Betroffenen ihre Stimme erheben! Von Hafen zu Hafen begleiten die Fischer die «ArticSunrise» und werden Teil des Dialoges mit Politik und Industrie sein!

Eher ungewöhnliche Unterschriften wird Greenpeace auf dem Weg entlang der Mittelmeerküsten sammeln: gefaltete Papierschiffe stimmen für eine Reformierung der EU-Fischereipolitik. Griechenland macht’s vor. Das grösste Papierschiff der Welt ziert derzeit die Hafenstadt Piraeus. Setzen auch Sie ein Zeichen und falten ein digitales Papierschiff!

 Auch andere Teile der Flotte sind wieder unterwegs: Die Rainbow Warrior III tourte sechs Wochen für die «Save the Reef Campaign» an Australiens Ostküste. Australien gewinnt nicht nur einen Grossteil seiner Energie aus Kohle sondern plant nun zu expandieren – die Folgen wären ein noch höherer CO2 Eintrag in die Meere. Für die Korallen katastrophal.

Nicht übers Wasser aber in die Luft erheben sich die Aktivisten in Basel und Wien. Der Kampf gegen Bienen schädigende Pestizide in der Landwirtschaft hat sich gelohnt! Bienenkiller-Pestizide werden nun auch in der Schweiz suspendiert!

Die mit am stärksten bedrohten Tierarten: Eisbär und Tiger bekommen Unterstützung.In Jakarta nutzen Aktivisten den autofreien Tag für einen stillen Protest: Wir hoffen Indonesiens Präsident Susilo Bambang Yudhoyono wird seinen Kurs zum Schutz des Indonesischen Regenwaldes beibehalten und noch ausweiten. Am anderen Ende der Welt, ganz oben im Norden, wartet der Eisbär auf Unterstützung. Weltweit haben mehr als 10'000 Menschen am 27. April in 280 Städten mit einem «I Love Arctic» Banner ihr Herz für die Arktis gegeben.

Lassen Sie sich wieder mitnehmen. Von Monat zu Monat, von Boot zu Boot. Für eine bessere Welt