Das Greenpeace-Schiff «Beluga II»

Das Greenpeace-Schiff «Beluga II» legte am 27. April während seiner Protestfahrt mit dem Namen «out of age tour» an der Schifflände in Basel an. Das Schiff trägt ein Banner zwischen den Masten mit der Botschaft: „Stop risking Europe“. Ein zweites Banner mit der Botschaft in deutsch: „Radioaktivität kennt keine Grenzen“. Mit dieser Schiffstour macht Greenpeace auf die Gefahr von Altreaktoren in Europa aufmerksam. Acht Wochen lang wird die „Beluga II“ auf Rhein und Mosel in die Regionen alter AKW in Deutschland, Frankreich, Luxemburg und der Schweiz fahren. Weitere Stationen der Tour sind unter anderen Strassburg, Remich, Trier und Köln. In insgesamt 14 Städten wird die „Beluga II“ Halt machen. Besucher sind an Bord herzlich willkommen. In einer Ausstellung können sie sich über die Risiken durch alternde Atommeiler informieren und am Protest gegen die europäische Energiepolitik teilnehmen.

Das Greenpeace-Schiff «Beluga II» legte am 27. April während seiner Protestfahrt mit dem Namen «out of age tour» an der Schifflände in Basel an. Das Schiff trägt ein Banner zwischen den Masten mit der Botschaft: „Stop risking Europe“. Ein zweites Banner mit der Botschaft in deutsch: „Radioaktivität kennt keine Grenzen“. Mit dieser Schiffstour macht Greenpeace auf die Gefahr von Altreaktoren in Europa aufmerksam. Acht Wochen lang wird die „Beluga II“ auf Rhein und Mosel in die Regionen alter AKW in Deutschland, Frankreich, Luxemburg und der Schweiz fahren. Weitere Stationen der Tour sind unter anderen Strassburg, Remich, Trier und Köln. In insgesamt 14 Städten wird die „Beluga II“ Halt machen. Besucher sind an Bord herzlich willkommen. In einer Ausstellung können sie sich über die Risiken durch alternde Atommeiler informieren und am Protest gegen die europäische Energiepolitik teilnehmen.

Kategorien
Tags