Weltweite Proteste vor russischen Botschaften

Rund um den Globus haben in über 35 Ländern der Welt, friedliche Protestaktionen an russischen Botschaften stattgefunden. 30 Aktivistinnen und Aktivisten, die zuvor gewaltfrei gegen Ölbohrungen in der Arktis protestierten, werden seit 3 Tagen von bewaffneten, russischen Sicherheitsbeamten festgehalten. Jeglicher Kontakt zu ihnen und unserem Schiff ist seither abgebrochen. Darum werden wir weiter demonstrieren und fordern von der russischen Botschaft in Bern sofortiges Handeln, damit unsere AktivistInnen frei kommen und unser Schiff freigegeben wird. #FreeTheArctic30