Greenpeace tanzt den sterbenden Schwan

Video | 19. Dezember, 2013

Zürich, 19. Oktober 2013. Kurz vor Beginn des Konzerts «Classical Highlights» in der Zürcher Tonhalle hat eine Greenpeace-Balletttänzerin eine eigene Version des (in Öl-Schlamm) sterbenden Schwans uraufgeführt. Hintergrund ist das Sponsoring des russischen Energiekonzerns Gazprom, der in der Arktis die Lebensgrundlage von Menschen und Tieren aufs Spiel setzt.

Zürich, 19. Oktober 2013. Kurz vor Beginn des Konzerts «Classical Highlights» in der Zürcher Tonhalle hat eine Greenpeace-Balletttänzerin eine eigene Version des sterbenden Schwans uraufgeführt.

Zürich, 19. Oktober 2013. Kurz vor Beginn des Konzerts «Classical Highlights» in der Zürcher Tonhalle hat eine Greenpeace-Balletttänzerin eine eigene Version des sterbenden Schwans uraufgeführt.